ÖVP-NÖ beutet Hilfswerk aus: Tausende Werbe-Euros für Diesner-Wais

Nicht einmal gemeinnützige Vereine sind vor dem Zugriff der schwarzen Krake sicher

St. Pölten (OTS) - "Das "zufällig" eine Woche vor den Nationalratswahlen geschaltene Inserat des Hilfswerkes samt Imagewerbung für die NR-Kandidatin Diesner-Wais gibt wieder einmal Aufschluss darüber, dass für die ÖVP in diesem Land Moral und Anstand Fremdwörter geworden sind. Warum sonst lässt man sich dazu herab, einen gemeinnützigen Verein wie das Hilfswerk in den Wahlkampf hineinzuziehen und auch noch finanziell auszubeuten?", sagt FPÖ Landesparteisekretär BR Christian Hafenecker.

"Offenbar folgt man hier den moralischen Ansprüchen des Altpräsidenten Ernst Strasser. Hier werden Mittel des Vereins zur Imagepolitur von ÖVP Politikern missbraucht, während die Mitarbeiter des Hilfswerkes chronisch unterbezahlt ihren Dienst verrichten müssen. Ich möchte gar nicht wissen, wie viel Vereinsgeld noch in dunklen schwarzen Kanälen versickert... Das ist schäbig hoch drei!", so Hafenecker weiter.

"Ich würde es noch verstehen, dass man Werbung für die Familien- und Beratungszentren machen möchte, was aber tatsächlich hinter diesem Inserat steht, erkennt auch ein Blinder mit dem Krückstock. Wenn die Schwarzen in diesem Land Charakter haben, ersetzen sie dem Hilfswerk dieses Geld umgehend. Ich hoffe, dass der Bürger diesen Machenschaften einen Riegel vorschiebt und die ÖVP kommenden Sonntag dorthin verweist, wo sie hingehört, auf Platz Drei!", so Hafenecker abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Niederösterreich
BR Christian Hafenecker
Landesparteisekretär
Tel.: +436604344872
christian.hafenecker@fpoe.at
www.fpoe-noe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FKN0002