Mitterlehner: Nominierungen für den Staatspreis "Beste Lehrbetriebe - Fit for Future 2013" vergeben

Staatspreis-Verleihung am 23.Oktober: Auszeichnung in drei Kategorien für Qualität, Innovation und Nachhaltigkeit in der Lehrlingsausbildung

Wien (OTS/BMWFJ) - Mit dem Staatspreis "Beste Lehrbetriebe - Fit for Future 2013" zeichnet das Wirtschaftsministerium Qualität, Innovation und Nachhaltigkeit in der Lehrlingsausbildung aus. Jetzt hat eine Expertenjury in mehreren Kategorien insgesamt neun Nominierungen an heimische Unternehmen vergeben. Die Staatspreisträger werden im Rahmen einer Preisverleihung im Anschluss an den 7. "Tag der Lehre" im Wiener MAK gekürt. Bei der Preisverleihung werden zudem die Lehrlingsaktivitäten aller nominierten Lehrbetriebe präsentiert.

"Unsere duale Berufsausbildung gilt weltweit als vorbildlich. Das ist neben guten Rahmenbedingungen in erster Linie dem Einsatz und den Leistungen der Lehrbetriebe zu verdanken. Ihre engagierten Ausbilder bieten den Jugendlichen eine ausgezeichnete Ausgangsbasis für das weitere Berufsleben", betont Wirtschafts- und Jugendminister Reinhold Mitterlehner. "Gleichzeitig sind qualifizierte Fachkräfte eine unverzichtbare Voraussetzung für den Erfolg im nationalen und internationalen Wettbewerb. Die Bereitschaft, eine solide Lehrlingsausbildung anzubieten, ist daher eine nachhaltige Investition in die Zukunft", so Mitterlehner.

Der Staatspreis wird in drei an der Betriebsgröße orientierten Kategorien vergeben. In jeder Kategorie werden drei Nominierungen vergeben, aus denen von einer Fachjury jeweils ein Staatspreisträger gekürt wird. Zusätzlich wird ein Sonderpreis für die Umsetzung von kompetenzorientierten Lehrlingsprojekten vergeben. Teilnahmeberechtigt waren alle österreichischen Lehrbetriebe. Mit der Organisation und Durchführung hat das Wirtschaftsministerium das Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft (ibw) beauftragt.

Die Nominierungen für den Staatspreis 2013:

Kategorie bis 19 Mitarbeiter/innen:
- appsystems (Wien)
- Elektro Peter Holzinger GmbH (Vöcklamarkt, Oberösterreich)
- Fetz Malerei GmbH (Alberschwende, Vorarlberg)

Kategorie 20 bis 249 Mitarbeiter/innen:
- GANTNER Electronic GmbH (Schruns, Vorarlberg)
- Haberkorn GmbH, Standort Wien
- Wopfinger Stein- u. Kalkwerke Schmid & Co.KG (Waldegg, Niederösterreich)

Kategorie ab 250 Mitarbeiter/innen:
- BRP-Powertrain GmbH & Co KG (Gunskirchen, Oberösterreich)
- Hilti AG, Zweigniederlassung Thüringen (Thüringen, Vorarlberg)
- Salzburg AG

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend
Mag. Waltraud Kaserer
Pressesprecherin des Bundesministers
Tel.: +43 1 71100-5108 / Mobil: +43 664 813 18 34
waltraud.kaserer@bmwfj.gv.at
www.bmwfj.gv.at

Mag. Volker Hollenstein
Stv. Pressesprecher des Bundesministers
Tel.: +43 1 71100-5193 / Mobil: +43 664 501 31 58
volker.hollenstein@bmwfj.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWA0001