BZÖ-Widmann: Online-Umfrage zur ORF-Diskussion Bucher-Spindelegger wurde manipuliert!

Arbeitet ÖVP mit solch schmutzigen Tricks? BZÖ fordert Aufklärung

Wien (OTS) - Die Online-Umfrage der Tageszeitung die Presse zur ORF-TV-Diskussion zwischen BZÖ-Chef Josef Bucher und ÖVP-Obmann Michael Spindelegger am 5. Septmber wurde nachgewiesenermaßen manipuliert. Das deckt BZÖ-Bündnissprecher Rainer Widmann heute auf. Dass BZÖ sei durch das Mail einer Bürgerin darauf aufmerksam gemacht worden, dass auf www.diepresse.com am 5. September bei der Umfrage kurz nach 22.17 Josef Bucher mit 63 % zu 29 % gegenüber Michael Spindelegger führte. Gegen 22.30 war der Abstand noch größer: 70% Bucher und 16% Spindelegger. Plötzlich, um 23.37 steht es 82 % für Michael Spindelegger und 16% Josef Bucher. Wer hat da die Balken umgedreht? Während des gleichen Zeitraumes hat sich die Auswertung zwischen Werner Faymann und Frank Stronach um keinen Prozentpunkt mehr verändert. "Wir haben dieses Mail an die Chefredaktion der Presse weitergeleitet und haben sowohl von Print wie Online bestätigt bekommen, dass die Umfrage gehackt wurde", so Widmann.

"Es ist ein beispielloser Vorgang in Wahlkämpfen, dass nicht einmal davor zurückgeschreckt wird, Umfragen unabhängiger Tageszeitungen zu hacken, um Potemkinsche Meinungsdörfer zu erzeugen. Ich mache der Presse hier in keinster Weise einen Vorwurf - die mittlerweile auch wieder das mit 74 zur 23 Prozent für Bucher richtige Ergebnis hergestellt hat - sondern verlange eine Ehrenerklärung der ÖVP, dass sie nichts mit dieser Manipulation zu tun hat und lasse unsere Anwälte eine Sachverhaltsdarstellung an die Staatsanwaltschaft prüfen. Das ist ein neuer Tiefpunkt in diesem Wahlkampf. Falls die ÖVP als Nutznießer hier hinter dieser Manipulation steht, dann muss das personelle Konsequenzen haben", so Widmann.

SERVICE - der aktuelle Stand der Umfrage:
http://diepresse.com/home/politik/nrwahl2013/series/poll/vote.do?form
Action=2&seriesId=1449105&_vl_backlink=/home/politik/nrwahl2013/14490 63/index.do

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0003