Sportfunktionäre und Sportjournalisten geehrt

Innenministerin ehrte am 27. August 2013 in Wien Sportfunktionäre und Sportjournalisten für Verdienste in der Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Inneres.

Wien (OTS) - "Das Thema Sport hat bei uns im Innenministerium einen hohen Stellenwert. Der Sport stellt uns immer wieder vor neue sicherheitspolitische Herausforderungen. Ich denke hier beispielsweise an Kriminalitätsphänomene wie Wettbetrug, Doping, Korruption oder an die organisierte Gewalt oder an mögliche Cyberangriffe", sagte Innenministerin Mag.a Johanna Mikl-Leitner. Um Sicherheit bei Sportveranstaltungen gewährleisten zu können, kommt dem Zusammenspiel zwischen Polizei, Veranstalter, Medien und anderen Institutionen eine wichtige Bedeutung zu. "Wenn wir die Sportgroßveranstaltungen der vergangenen Jahre Revue passieren lassen, dann können wir mit Fug und Recht behaupten: Dieses gemeinsame Miteinander funktioniert einwandfrei", sagte die Innenministerin und verwies auf die Fußballeuropameisterschaft 2008, die aufgrund der Zusammenarbeit mit der UEFA, dem ÖFB und den Medien zu einem Riesenerfolg wurde. Aber auch die Zusammenarbeit mit dem Olympischen Komitee funktioniere einwandfrei. Das habe sich vor allem bei den Olympischen Spielen 2012 in London, der Eishockey-WM 2005 und der Rad-WM 2006 in Wien oder den Schiweltmeisterschaft heuer in Schladming gezeigt. "Darum freue ich mich, dass ich heute die Gelegenheit habe, Verantwortungsträgern und Partnern ein herzliches Danke zu sagen für die gute Zusammenarbeit", sagte die Innenministerin und bedankte sich bei Medienvertretern, Präsidenten, Geschäftsführern und Funktionären, die die Sicherheitskräfte immer wieder mit ihrem Know-how und ihrer Erfahrung unterstützen.

Um die Sicherheit bei Sportveranstaltungen noch weiter zu erhöhen, gab Innenministerin Mikl-Leitner den Auftrag zur Gründung der Plattform "Sicherheit und Sport". Durch neue und intensive Kooperationen soll auf einer noch breiteren Basis den neuen sicherheitspolizeilichen Herausforderungen im Sport Rechnung getragen werden.

Weiters findet Mitte September ein Kurs zu strafrechtlichen Ermittlungen im Bereich der Spielmanipulation statt, unter der Federführung des Innenministeriums und Interpol. Staatsanwälte und Kriminalbeamte aus dem In- und Ausland werden am Kurs teilnehmen. Ziel dieser Veranstaltung ist es einerseits ein internationales Kontaktnetzwerk aufzubauen, andererseits sollen nationale Vertreter der Justiz im Bereich Match-Fixing sensibilisiert werden.

Bei den Geehrten handelt es sich um Christoph Wikus (Kronen Zeitung), Prof. Wolfgang Winheim (Kurier), Mag. Stefan Grüneis (APA), Hans Adrowitzer (Salzburger Nachrichten), Mag. Hans Peter Trost (ORF Sport), Dr. Paul Tesarek (ORF Wien), Tino Teller (NEWS), Walter Unterweger (Österreich), Michael Schuen (Kleine Zeitung), Christian Hackl (Der Standard), Wolfgang Wiederstein (Die Presse), Präsident Dr. Leo Windtner (Österreichischer Fußballbund), Generaldirektor Alfred Ludwig (Österreichischer Fußballbund), Präsident Hans Rinner (Österreichische Fußball-Bundesliga), Generalsekretär Dr. Klaus Leistner (Österreichischer Schiverband), Präsident Dr. Dieter Kalt (Österreichischer Eishockeyverband), Präsident Dr. Karl Safron (Österreichische Eishockey-Liga), Marc Timmer (UEFA, Head of Stadium & Security), Jürgen Mathies (Direktor des Landesamtes für Zentrale Polizeiliche Dienste, Nordrhein-Westfalen), Toni Schutti (Geschäftsführer der Österreichischen Sporthilfe), Dr. Peter Mennel (Generalsekretär des Österreichischen Olympisches Comités), Jo Schmid (Österreichischer Skiverband - Leitung "Medien und Kommunikation") und Generaldirektor Otto Flum (Präsident des Österreichischen Radsportverbandes und Vize-Präsident des Österreichischen Olympischen Comités).

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Inneres
Mag. Andreas Wallner, Pressesprecher der Bundesministerin
Tel.: +43-(0)1-53126-2027
andreas.wallner@bmi.gv.at

Bundesministerium für Inneres
Kompetenzcenter Kommunikation
Pressestelle
+43-(0)1-53 126-2488
pressestelle@bmi.gv.at
www.bmi.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NIN0001