Grüne Wien/Hebein ad ÖVP: Bitte keinen Wahlkampf auf dem Rücken von Missbrauchs-Opfern betreiben

Wien (OTS) - Einen sensiblen Umgang mit den Missbrauchs-Opfern in Kinderheimen statt Wahlkampfgetöse fordert die Sozialsprecherin der Grünen Wien, Birgit Hebein, anlässlich der heutigen Äußerungen der ÖVP. "Die ÖVP betreibt Wahlkampf auf dem Rücken von Missbrauchs-Opfern", so Hebein. Die Stadt Wien leistet wichtige Aufarbeitung, Aufklärung sowie finanzielle und psychologische Unterstützung durch den Weißen Ring, die Wilhelminenberg-Kommission und die Heimberichte. Dieser Prozess ist noch lange nicht abgeschlossen.

"Unabhängig davon müssen jetzt die Gerichte über die Klagen und die Höhe der Entschädigungen entscheiden." Hebein verstärkt einmal mehr die langjährige Grüne Forderung nach einer bundesweiten, unabhängigen Kommission zur Prüfung von Missbrauchs-Vorwürfen: "Ganz gleich, in welchem österreichischen Bundesland oder in welcher Institution der Missbrauch passiert ist, soll diese unabhängigige Kommission die Vorwürfe lückenlos aufklären", so Hebein abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat
Tel.: (+43-1) 4000 - 81814
presse.wien@gruene.at
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001