Zentrum für Kommunikation und Dynamik

Erstmals in Österreich: Poesie und Hund als Therapie

Wien (OTS) - Das ZKD - Zentrum für Kommunikation und Dynamik bietet Innovation in Beratung, Therapie, Aus- und Weiterbildung.
Das Tier und die Poesie zur Aktivierung der Selbstheilungskräfte.

Was Tiere, Sprache, Schreiben und Literatur besser als der Mensch können, erfahren Sie ab Herbst in den neuen Bildungsangeboten des ZKD.

ZKD - Garant für betriebliche und persönliche Weiterentwicklung und ganzheitliche Gesundheit

Das ZKD - Zentrum für Kommunikation und Dynamik ist ein Beratungsunternehmen für Individualberatung sowie Organisations- und Personalentwicklung und bietet seit mehr als 30 Jahren produkt- und branchenspezifisches Know-how, Training, Coaching, Mediation, Therapie sowie Aus- und Weiterbildung für Organisation, Personal und Persönlichkeit an. Das Team des ZKD setzt sich aus erfahrenen TrainerInnen, TherapeutInnen und BeraterInnen zusammen und begleitet u.a. in den Bereichen Kommunikation, Veränderung, Vernetztes Führen, Motivation, Team, Verkauf und Gesundheit.

Das Tier als Co-Therapeut. Was Tiere besser als der Mensch können. Nach Edward O. Wilson fühlt sich der Mensch aufgrund der ihm angeborenen Biophilie - der leidenschaftlichen Liebe zum Leben und allem Lebendigen - zu nichtmenschlichen Lebewesen und der Natur hingezogen und braucht den Kontakt mit diesen anderen Formen des Lebens in ausreichendem Maße, um körperlich, geistig und seelisch gesund zu bleiben. Speziell Tiere, wie zum Beispiel Hunde oder Pferde, spüren degenerierte oder falsche Kodierungsmuster und Kommunikationskanäle auf und zeigen Lösungen an, die Fehlverhalten, Doppelbotschaften, neurotische Muster, psychosomatische Verknüpfungen u.v.m. enttarnen.

Synergetische Poesietherapie. Innovation am österreichischen Bildungsmarkt.

Poesietherapie gehört zu den kreativen Therapien wie Kunst- und Musiktherapie und ist ein universeller methodischer Ansatz, der ressourcenorientiert die gesunden Anlagen des Menschen fördert und dessen Selbstheilungskräfte aktiviert.

Das im angloamerikanischen Raum bereits seit vielen Jahren etablierte Therapiekonzept ist auf seine Art neu in Österreich. Studien belegen den Erfolg poesietherapeutischer Methoden in der Medizin, Psychiatrie, Psychotherapie, Pädagogik, Sozialpädagogik, im schulischen Bereich sowie in Wirtschafts- und Organisationsbetrieben. Das ZKD und die Akademie für Poesietherapie bieten ab Herbst 2013 erste Poesietherapielehrgänge in Österreich an.

Aktuelle ZKD-Seminare und Veranstaltungen:

"Systemische Aufstellung und Yoga" (29.-21.September 2013)
"Umgang mit Emotionen am Arbeitsplatz" (21.-23. Oktober)
"ZKD-Open House" (24. September 2013)

Weitere Informationen zu Leistungen und Angeboten des ZKD und unsere aktuellen Seminarangebote finden Sie auf unserer Website unter www.zkd.at.

Die Poesietherapieseminare finden ab 18. Oktober statt. Nähere Infos auf www.zkd.at, oder auf der Homepage der Akademie für Poesietherapie (www.integrative-poesietherapie.at)

Rückfragen & Kontakt:

Julia Hauss, BA (Administration und Organisation) oder
Mag. Peter Andel, BA (Geschäftsführer ZKD, Psychotherapeut, Lebens- und Sozialberater, Berater, Coach, Trainer, Supervisor, Mediator)
Neulinggasse 29/2/7, A-1030 Wien
Tel.: 01/7151010
E-Mail: office@zkd.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001