BZÖ-Widmann: Monika Lindner vor Rückzug - Chaostage bei Stronach gehen weiter

Wien (OTS) - "Und wieder zerbricht Stronachs Söldnertruppe offenbar ein Stück mehr", so kommentiert BZÖ-Bündnissprecher Rainer Widmann das Personalchaos im Team Stronach. Wie die Presse Online berichtet, steht Stronachs prominente Quererinsteigerin Monika Lindner vor dem Rücktritt, weil sie sich von Aussagen des Noch-Klubobmannes Lugar zu ihrer Person distanziere. "Inkompetenz, Unzuverlässigkeit und Intrige zeichnen das Chaosteam Stronach aus."

Bezeichnend sei auch die neue Werbekampagne der Milliardärs-Partei, die mangels eigener Ideen 100.000 Euro für fremde Vorschläge bietet. "Eigentlich erbärmlich, wenn man keine eigenen Ideen hat und niemanden findet, der ohne Bezahlung sich aus Idealismus sinnvoll mit vernünftigen Vorschlägen einbringt. Da ist Stronach so reich und doch irgendwie arm dran", so Widmann.

Widmann warnt erneut davor, dass "jede Stimme für diese Chaostruppe eine Stimme für den Machterhalt von SPÖ und ÖVP ist. Nicht umsonst wird Stronach von den Regierungsparteien hofiert und gefördert. Einfacher lässt sich diese Große Koalition nicht auf weitere fünf Jahre einzementieren!", so Widmann.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0004