"matinee": Neue Reihe "Ort der Kindheit" mit Peter Schneeberger am 18. August in ORF 2

Außerdem: "Hochleistungssport Operngesang" und "Serafin on tour: Wiener Lustspielhaus"

Wien (OTS) - Für die neue "matinee"-Sendereihe "Orte der Kindheit" hat Peter Schneeberger kurzerhand sein Arbeitsfeld erweitert und begleitet bekannte Künstler/innen und Musiker/innen zu ihren familiären und künstlerischen Wurzeln in deren Heimat - er spaziert mit ihnen durch ihre "Orte der Kindheit". In der ersten Folge am Sonntag, dem 18. August 2013, um 9.05 Uhr in ORF 2 begleitet er den gefeierten Tenor Piotr Beczala in dessen polnische Heimat. Wie anstrengend Singen ist, zeigt der Film "Hochleistungssport Operngesang" anschließend um 9.40 Uhr. Veranschaulicht wird die Komplexität des Opernsänger-Berufs mit allen Risken und Nebenwirkungen. Ohne den dramatischen Verlust seiner Stimme hätte auch Harald Serafins Karriere wohl einen anderen Weg genommen. Für das "matinee"-Publikum ist "Mr. Wunderbar" auch diese Woche wieder on tour - und zwar im Wiener Lustpielhaus. Die "Kulturtipps" um 10.35 Uhr blicken auf das Kulturgeschehen der nächsten Tage.

"Orte der Kindheit: Piotr Beczala" um 9.05 Uhr

In der ersten Folge erlaubt Tenor Piotr Beczala diesen privaten Blick in seine Vergangenheit und lädt zu einer herrlich-herzlichen Sommerreise. In seinem Refugium im südlichen Polen singt der Weltstar am Lagerfeuer Pfadfinderlieder und erzählt Peter Schneeberger, warum er den Gemüsegarten seines Vaters hasste und wie die Sache mit dem Karpfen im Ruderboot sein Leben verändert hat. Piotr Beczala nennt sich selbst einen glücklichen Tenor. Er gilt in der Opernwelt als aufgehender Stern, einer der besten Tenöre der Welt. Seine Karriere überraschte ihn selbst wohl am meisten. Er begann ganz bescheiden -unter anderem als Straßensänger in Wien. Die erste Gage waren ein paar Schillinge in seinem Hut. Was er damit angestellt hat, und wie sein Leben weiterging, erzählen er und seine Frau Kasia mit anekdotischem Witz und einer großen Portion Liebenswürdigkeit. Regie:
Ute Gebhardt

"Hochleistungssport Operngesang" um 9.40 Uhr

"Und was machen Sie tagsüber?" lautet ein uraltes Klischee hinsichtlich des Sängerberufs. Dass Opernsänger oft an ihre physischen Grenzen gehen und sogar Verletzungen ihres Stimmapparats riskieren, ist bei Insidern bekannt, jedoch kaum beim Publikum. Und während Krankengeschichten von Topfußballern ganze Sportseiten füllen und zu kollektivem Mitleid führen, kennen Kritiker und Publikum oft keine Gnade, wenn ein Sänger einmal nicht die erwartete Topleistung bringt. Operngesang ist Hochleistungssport. Der Film bringt dem Laien den Beruf des Opernsängers mit all seinen Facetten näher und räumt mit oben genannten Vorurteilen auf. Prominente Künstler wie Jonas Kaufmann, Anja Harteros, Piotr Beczala, Edda Moser und Christa Ludwig sowie Experten wie der Wiener Arzt Dr. Reinhard Kürsten und der deutsche Musikkritiker Jürgen Kesting äußern sich zu den Höhen und Tiefen der Profession, den Versuchungen im Musik-Business und dem alten Konflikt des Künstlers zwischen Emotion und Vernunft. Regie:
Thomas Voigt und Wolfgang Wunderlich.

"Serafin on tour: Wiener Lustspielhaus" um 10.25 Uhr

Als Operettenspezialist hegt Harald Serafin eine naturgegebene Affinität zur Wiener Komödie und zum Volkstheater, wie es Adi Hirschal seit nunmehr zehn Jahren mit dem Wiener Lustspielhaus lebendig erhält. Tempo, Witz und derb-beißender Humor zeichnen zumeist die Stücke aus, die der Intendant, Regisseur und Schauspieler Hirschal seinem Publikum im Theaterzelt lustvoll vorsetzt.
Während man in Salzburg den "Jedermann" fast ehrfürchtig zelebriert, erhielt sein Wiener Pendant unter dem Titel "Jedermann oder Der Tod steht ihm gut" ein völlig neues Erscheinungsbild. Mit dem Autor Franzobel zusammen erlebt Harald Serafin vor und hinter der Bühne eine vergnügliche Vorstellung der rasanten Komödie um das Leben und um den Tod. Gestaltung: Christian Reichhold.

Die "matinee" ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0005