BZÖ-Grosz: Stolz auf Bundeslistennominierung von Spadiut, List und Barones

Steirisches BZÖ in künftigen Parlamentsklub wieder stark vertreten

Graz (OTS) - Der steirische BZÖ-Spitzenkandidat zur Nationalratswahl Abg. Gerald Grosz zeigte sich heute über die prominente Nominierung von gleich drei steirischen Kandidatinnen und Kandidaten auf der Bundesliste hoch erfreut. "Kurt List, Wolfgang Spadiut und Silvia Barones kandidieren nicht nur im Spitzenfeld der steirischen Landesliste, sondern auch auf der BZÖ-Bundesliste an aussichtsreichen Plätzen. Somit ist sichergestellt, dass das steirische BZÖ bei einem erfolgreichen Ergebnis wieder stark im künftigen Parlamentsklub vertreten sein wird", so Grosz heute in Graz.

"Wir müssen in allen Bundesländern mehr als 5 Prozent der Stimmen einfahren um einen Verbleib des BZÖ im Nationalrat sicherzustellen. Mit Josef Bucher, seinen Bundeslistenkandidatinnen und Kandidaten sowie des Spitzenkandidaten der einzelnen Bundesländer ist dies auch möglich", zeigt sich Grosz überzeugt.

Über die Gerüchte der letzten Tage, er und viele andere prominente BZÖ-Mandatsträger seien "politisch entsorgt" worden, zeigt sich der steirische Mandatar amüsiert. "Die Bundesliste hat Josef Bucher verantwortungsvoll erstellt, neuen Persönlichkeiten Chancen eröffnet und diese Liste in Absprache mit den Ländervertretern präsentiert. Wenn eine "politische Entsorgung" in der aussichtsreichen Spitzenkandidatur eines starken Bundeslandes mündet, lasse ich mich die nächsten Jahre gerne öfters "entsorgen", so Grosz abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ Steiermark - Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0004