BZÖ-Widmann zu Grüne/Stronach: "In der Regierung Dabeisein ist offenbar alles"

Wien (OTS) - "In Wahrheit streiten die grüne Soletti-Truppe um Glawischnig und die Stronach-Jünger nur darum, wer denn nun wirklich den Steigbügelhalter für eine Neuauflage der rot-schwarzen Stillstandskoalition machen darf. Beiden geht es doch offenbar nur darum, in irgendeiner Form in der nächsten SPÖ/ÖVP-Koalition als Mehrheitsbeschaffer agieren zu dürfen, ganz nach dem Motto "in der Regierung Dabeisein ist alles". Ob nun Stronach oder Grüne in Regierungsfunktion wären, es wäre auf alle Fälle eine in Richtung Linksstaat in Österreich - eine solche Regierungskonstellation wäre ein Horrorszenario", merkte BZÖ-Bündnissprecher Abg. Rainer Widmann zu den heutigen Äußerungen von Grünen und Stronach an.

"Wie groß das Bedürfnis gerade der grüne Umfallertruppe nach Regierungsämtern ist, beweist ja auch das wankelmütigen Agieren in Salzburg, wo sie zuerst eine Koalition unter Beteiligung des Team Stronach ausgeschlossen hatten, nur um sich dann doch bereitwillig auf "einen flotten Dreier" einzulassen", erinnerte Widmann und weiter: "Fakt ist: Grüne Versprechen sind leider wenig wert. Wenn es nach dem 29. September darum gehen wird, Ämter zu verteilen, werden die Grünen an vorderster Front zu finden sein, unabhängig von anderslautenden Aussagen vor der Wahl".

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0004