SJ: Annäherungsversuche des RFJ an die Identitären lassen wieder einmal menschenverachtende Ideologie der Freiheitlichen durchblitzen!

RFJ-Burgenland organisierte am Wochenende erstes gemeinsames Treffen der beiden rechtsextremen Organisationen

Wien (OTS) - Die Identitäre Bewegung zählt zu der sogenannten Neuen Rechten. Es wird versucht historisch belastete Begriffe umzuformulieren und neue Formen rechter Agitation zu etablieren. Nun wurde vergangenes Wochenende vom Ring Freiheitlicher Jugend (RFJ) erstmals versucht offiziellen Kontakt mit den Identitären aufzunehmen. Am Samstag, den 20. Juli, gab es eine erste gemeinsame Veranstaltung auf Einladung des RFJ-Burgenland. "Neue rechte Konzepte wie der Ethnopluralismus enthalten die gleiche vorgestrige und menschenverachtende Ideologie, wie sie auch von traditionellen rechten Gruppierungen vertreten wird. Die Identitären inszenieren altbekannten widerwärtigen Fremdenhass in neuem Gewand", stellt Wolfgang Moitzi, Vorsitzender der Sozialistischen Jugend Österreich, fest.

"Dieses Treffen im Burgenland zeigt ganz deutlich die hässliche Fratze der Jungblauen. Als hätte der RFJ nicht schon selbst genug Dreck am Stecken, legt man sich mit einer weiteren rechtsextremen Organisation ins politische Bett. Die eigenen unglaublichen Entgleisungen der Vergangenheit sind scheinbar nicht genug", kritisiert Kilian Brandstätter, Landesvorsitzender der Sozialistischen Jugend Burgenland, den burgenländischen RFJ-Obmann Wassicek. "Wir treten weiterhin für eine bessere Gesellschaft ein, in der niemand auf der Strecke bleibt. Wir lassen uns nicht auseinanderdividieren oder irgendwelche Sündenböcke aufschwatzen, sondern werden auch in Zukunft gemeinsam für eine bessere Welt kämpfen. Denn Faschismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen!", stoßen die beiden Vorsitzenden abschließend kämpferisch ins selbe Horn.

Rückfragen & Kontakt:

Sozialistische Jugend Österreich
Matthias Punz
SJ-Pressesprecher
Tel.: +43 660/ 461 64 94
office@sjoe.at
www.sjoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SJO0001