Westenthaler bringt Klagen gegen Wittauer ein

Wien (OTS) - BZÖ-Abgeordneter Peter Westenthaler bringt nunmehr Klagen gegen Herrn Klaus Wittauer aufgrund seiner öffentlichen Äußerungen - wie zuletzt im ORF - ein. Wittauer habe ohne jegliche Beweisgrundlage versucht, Westenthaler in die Nähe von Zahlungen der Telekom aus dem Jahre 2006 zu bringen, obwohl dieser nachweislich nichts damit zu tun habe. Am Beginn des heutigen Prozesstages musste Wittauer dann auf Befragung zu den Interviews eingestehen, für seine Aussagen keinerlei Beweis zu haben.

Westenthaler hat Rechtsanwalt Dr. Michael Rami beauftragt, Klagen wegen übler Nachrede, Ehrenbeleidigung (Paragraph 111 Abs.1 und 2 StGB sowie Paragraph 1330 Abs.1 ABGB) sowie wegen Kreditschädigung (Paragraph 1330 Abs.2 ABGB) einzubringen.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0005