LK Österreich: Moderne Agrarpolitik braucht moderne Promotion

Kritik: EU-Budget für Werbung hinkt Aufwendungen der USA weit hinterher

Wien (OTS) - "Wir brauchen eine moderne Absatzförderung als Teil einer nun modernisierten EU-Agrarpolitik (GAP). Zwar ist die Promotion in der Ersten Säule der GAP verankert, verfügt aber mit 0,5% des GAP-Budgets im Vergleich zu anderen Playern am Markt, wie den USA, nur über eine sehr bescheidene Mittelausstattung. Während die EU für den Binnenmarkt und den Export zusammen nur EUR 50 bis 60 Mio. für Promotion zur Verfügung hat, investieren die USA allein auf Drittlandsmärkten pro Jahr zwischen USD 200 und 300 Mio. Mit den Beschlüssen zum GAP-Paket und den Budgets ist jetzt eine einmalige Gelegenheit, dieses Instrument aufzuwerten", erklärte Christian Jochum von der Landwirtschaftskammer Österreich, der kürzlich zum Präsidenten der Beratenden Gruppe "Absatzförderung" bei der Europäischen Kommission gewählt worden ist.

Umsetzung im Verzug

"Nach dreijähriger Diskussion hat die Kommission ein stimmiges Konzept für eine Reform des Promotionsregimes vorgelegt. Dieses wurde in enger Zusammenarbeit mit Copa-Cogeca und den anderen Wirtschaftsverbänden entwickelt, mit dem Europäischen Parlament und dem EU-Rat abgestimmt und sollte jetzt in eine verbesserte Verordnung gegossen werden. Anscheinend gibt es aber kommissionsinterne Widerstände prinzipieller Art, weshalb der Zeitplan schon fast ein Jahr in Verzug ist", beschwert sich der neu gewählte Vorsitzende dieses Kommissionsgremiums.

Budget für Promotion erhöhen

"Promotion ist Teil einer modernen Agrarpolitik. Wir brauchen mehr Werbung in der GAP. Der Beratenden Gruppe "Absatzförderung", in der neben Copa-Cogeca auch die europäische Lebensmittelindustrie und der Handel vertreten sind, ist es daher wichtig, dass zusätzlich zur administrativen Verbesserung dieses horizontalen EU-Systems auch das Budget dafür erhöht wird", stellt Jochum fest.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

LK-Pressestelle
Dr. Josef Siffert
Tel.: 01/53441-8521, E-Mail: j.siffert@lk-oe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AIM0002