Niederösterreichische Integrationspolitik bleibst sitzen

Bildungssprecher Emmerich Weiderbauer: Auflösung der Dienstverhältnisse von Interkulturellen MitarbeiterInnen ist inakzeptabel

St. Pölten (OTS) - Für Grün-Landtagsabgeordneten Emmerich Weiderbauer ist es ein Skandal, dass ein hervorragendes Integrationsprojekt, welches interkulturelle MitarbeiterInnen an Volksschulen ausbildet, in den Sand gesetzt wird. Die Dienstverträge der MitarbeiterInnen wurden ohne Vorwarnung gekündigt. Zuerst bildet man sie aus, dann schmeißt man sie einfach ohne Begründung hinaus, ist Emmerich Weiderbauer entsetzt.
Weiderbauer fordert die Kommunikationsprobleme zwischen Landesakademie, Landesschulrat und Landesbildungsrätin zu klären. Ein sinnvolles Projekt darf nicht zu Grabe getragen werden, weil sich die Politik nicht einig ist. Die Kündigungen der MitarbeiterInnen muss, im Sinne unserer Kinder, rückgängig gemacht werden.

Rückfragen & Kontakt:

Thomas Huber
3100 St.Pölten
Tel. 0664 2638781

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRN0001