Neues Präsidium des Österreichischen Bundesverbandes für Psychotherapie gewählt

Mag.a Maria-Anna Pleischl ab 16. August 2013 neue Präsidentin des ÖBVP

Wien (OTS) - Bei der Generalversammlung des ÖBVP am 16. Juni 2013 wurde mit eindeutiger Mehrheit ein neues Präsidium des Berufsverbandes der PsychotherapeutInnen gewählt.

Mag.a Maria-Anna Pleischl, Generalsekretärin des ÖAGG (Ö. Arbeitskreis für Gruppentherapie und Gruppendynamik), wird als Präsidentin die Leitung des Verbandes übernehmen. Ebenfalls neu im Präsidium sind als 1. Vizepräsident Mag. Karl-Ernst Heidegger, Vorsitzender des Tiroler Landesverbandes für Psychotherapie sowie als 2. Vizepräsident Mag. Dr. Peter Stippl, Vorsitzender des Burgenländischen Landesverbandes für Psychotherapie.
Vom derzeitigen Präsidium bleiben Dr.in Christa Pölzlbauer, in ihrer Funktion der Kassierin und Renate Scholze, als Schriftführerin, weiterhin im Amt.

Die Präsidiumswahl findet alle drei Jahre mittels Briefwahl statt. Das neue Präsidium darf sich über eine breite Zustimmung von 94 % freuen.

Die Übergabe aller Ämter erfolgt am 16. August 2013. Die bisherige Präsidentin Dr.in Eva Mückstein wird - abhängig vom Wahlergebnis bei der nächsten Nationalratswahl - von der Berufspolitik in die Gesundheitspolitik der Grünen wechseln und dort weiterhin nicht nur für die Psychotherapie, sondern für alle Gesundheitsberufe und das Gesundheitswesen tätig sein.

Die designierten Präsidiumsmitglieder freuen sich auf ihre Aufgaben im ÖBVP, auf gute Zusammenarbeit mit den angrenzenden Gesundheitsberufen und den Organisationen und Einrichtungen im Gesundheitswesen und auf bestmögliche Vertretung der PsychotherapeutInnen und der Psychotherapie in Österreich.

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Barbara Zsivkovits, Presse & PR ÖBVP
Tel.: 01/512 70 90.23
oebvp.zsivkovits@psychotherapie.at
www.psychotherapie.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OBP0001