Grüne Frauen Wien: Gemeinsames Fußball schauen vom 10. bis 28. Juli

Public Viewing aller Frauenfußball EM-Spiele live im Fluc und Hawidere

Wien (OTS) - "Wir wollen dem Frauenfußball den Stellenwert einräumen, der ihm gebührt, deshalb gibt es heuer in Wien die Möglichkeit, die Frauenfußball-EM in Schweden öffentlich und kostenlos und in gemütlicher Atmosphäre mitzuverfolgen", so eine der Organisatorinnen des Public-Viewing-Projektes, Renate Vodnek. In den Lokalen Fluc und Hawidere wird heuer von der Sportalternative Public Viewing aller Spiele angeboten. Die Grünen Frauen Wien unterstützen das Projekt als Mitveranstalterin.

Zwölf Teams spielen bei der Frauenfußball-EM vom 10. bis 28. Juli 2013 in Schweden um den Europameisterinnen-Titel. An den beiden spielfreien EM-Tagen am 20. und 27. Juli gibt es auch die Gelegenheit, aktiv im Prater bei einem Hobby-Frauenfußball-Match mitzuspielen und im Fluc beim "Wuzzler"-Turnier teilzunehmen. "Umverteilung jetzt", ist für Renate Vodnek das Gebot der Stunde auch im Sport. "Von Sendezeiten, Medienberichterstattung und auch von Fördermitteln. Damit Frauenfußball die Beachtung findet, die ihm zusteht".

Martina Wurzer, Frauensprecherin der Grünen Wien: "Sport ist nach wie vor eine Männerdomäne. Weit über 70% der Fördermittel fließen in den Männersport, Österreichs Sportgremien sind zu über 80% mit Männern besetzt, 95% der Verbandstrainer sind männlich. Auch in Wien dominieren Männermannschaften die Sportlandschaft. Es ist höchst an der Zeit Maßnahmen zur Gleichstellung von Frauen und Männern im Sport zu ergreifen." Im Bereich der Nachwuchsförderung setzt das rot-grüne Wien bereits kleine Anreize, für jeden Wiener Mädchenmeisterinnentitel gibt's 200 Euro zusätzliche Förderung und zur Stärkung des Mädchenfußballs erhalten alle Vereine, die mindestens zwei Mädchenteams nennen, zusätzlich 2000 Euro pro Spieljahr. "Das kann aber erst der Anfang sein, es gibt noch viel zu tun. Mädchen und Frauen gebührt die Hälfte aller öffentlichen Sportfördergelder. Begeisterung für Bewegung und Sport hat kein Geschlecht, wir haben die Aufgabe gleiche Bedingungen für alle zu schaffen", so Wurzer.

"Wir können gespannt sein, ob Schweden die bisherige EM-Titelverteidigerin Deutschland die Nummer eins im Frauenfußball streitig macht. Die besten Tipps werden beim Public Viewing auch belohnt", so Vodnek und Wurzer.

Public Viewing Frauenfußball-EM 10. bis 28. Juli 2013
im Fluc: 1020 Wien, Praterstern 5 und im
Hawidere: 1150 Wien, Ullmannstr. 31

Weitere Infos zu den EM-Spielterminen und zum attraktiven Rahmenprogramm sind unter
http://sportalternative.wordpress.com/events/ zu finden. Anmeldungen
fürs Hobby-Frauenfußball-Match und Wuzzlerturnier bitte an:
veronika.reininger@chello.at

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat
Tel.: (+43-1) 4000 - 81814
presse.wien@gruene.at
http://wien.gruene.at

Veronika Reininger: 06991-923 55 44
veronika.reininger@chello.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001