Anna Rot und Mira Bartuschek führen einen "Weiberhaushalt"

ORF-Premiere für neue "Lilly Schönauer"-Romanze am 26. Juni in ORF 2

Wien (OTS) - Ihre Liebe zu einem "Weiberhaushalt" entdecken Mira Bartuschek ("Resturlaub") und die Wienerin Anna Rot ("Meine Tochter, ihr Freund und ich", "Vatertag"), wenn am Mittwoch, dem 26. Juni 2013, um 20.15 Uhr (auch als Hörfilm) die ORF-Premiere der gleichnamigen "Lilly Schönauer"-Romanze auf dem Programm von ORF 2 steht. Ein Weiberhaushalt allerdings, an dem schließlich sogar die Familie zu zerbrechen droht. Unter der Regie von Karola Hattop sind in dieser 14. Episode der ORF-Romantikreihe neben Bartuschek und Rot in weiteren Rollen u. a. Matthias Schloo, Felix Staudigl, August Schmölzer (auch in einer Episodenrolle der aktuellen Folgen von "Der letzte Bulle" in ORF eins), Fanny Stavjanik ("Der Mann mit dem Fagott") und Hary Prinz ("Steirerblut") zu sehen. Das Drehbuch stammt aus der Feder von Anna Morgenrot. Die Dreharbeiten in der Steiermark gingen im vergangenen Sommer über die Bühne.

Anna Rot: "Ein Stadtmensch mit großer Landsehnsucht"

"In diesem Film geht's um die Wiederbegegnung von zwei jungen Frauen, die einander seit dem Studium nicht gesehen haben und jetzt sehr unterschiedliche Wege gehen", so Hauptdarstellerin Anna Rot. "Die eine kämpft mit dem Spagat zwischen Kleinfamilienleben und beruflicher Verwirklichung als Innenarchitektin. Und die andere, Lucy, meine Rolle, hat inzwischen den Hof ihres Vaters samt Tischlerwerkstatt übernommen, lebt also am Land, und hält sich mit kleinen Restaurationsarbeiten über Wasser. Sie ist auf gutem Fuß mit den Nachbarn und Bewohnern des Dorfs, alle mögen sie, aber im Grunde lebt sie sehr für sich. Sie hat sich für die Unabhängigkeit entschieden, kämpft gerade mit finanziellen Schwierigkeiten, und die Wiederbegegnung mit ihrer Studienfreundin reißt sie da ganz schön raus."

Mehr zum Inhalt

Die räumliche Trennung von Ehemann Philip (Matthias Schloo) bedeutet für Eva (Mira Bartuschek) eine echte Herausforderung. Plötzlich ist sie mit Kind und Karriere auf sich allein gestellt, denn auch ihr Vater (August Schmölzer) kümmert sich am liebsten nur um sich selbst. Zusammen mit ihrer Freundin Lucy (Anna Rot) kämpft Eva um einen besonderen Auftrag, der für sie als Möbeldesignerin alles verändern könnte. Also zieht sie vorübergehend zu Lucy aufs Land, statt ihrem Mann - wie eigentlich versprochen - nach Hamburg zu folgen. Dabei entdeckt sie, dass sie in dem provisorischen "Weiberhaushalt" ihren Traum von Familie viel besser leben kann. Und überraschenderweise macht die hübsche Freundin Eva bald ernsthaft Avancen. Philip kann mit all dem gar nicht umgehen und bemerkt erst sehr spät, dass die kleine Familie zu zerbrechen droht.

"Lilly Schönauer - Weiberhaushalt" ist eine Produktion der Bavaria Fernsehproduktion und der Graf Filmproduktion in Koproduktion mit ORF und ARD Degeto, gefördert von Fernsehfonds Austria und Cinestyria Filmcommission and Fonds.

"Lilly Schönauer - Weiberhaushalt" ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand auf http://tvthek.ORF.at abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0004