SP-Yilmaz/SJ-Hanke und JG-Gremel: Solidarität mit internationalen Protestbewegungen

Wien (OTS/SPW-K) - Anlässlich des heute auf der "Insel der Menschenrechte" auf der Wiener Donauinsel gemeinsam von der Sozialistischen Jugend (SJ) und der Jungen Generation (JG) verlesenen Kommuniqués, erklärt der Wiener JG-Vorsitzende, Marcus Gremel: "Die Insel der Menschenrechte beim Wiener Donauinselfest ist für uns nicht nur der Platz auf dem unsere Bühne steht, sie verkörpert auch unsere Überzeugungen, unsere Lebenseinstellung. Das Recht auf freie Meinungsäußerung und die Versammlungsfreiheit gilt es überall auf der Welt zu verteidigen. Ein Hoch auf die internationale Solidarität!"

Die Wiener SPÖ- Integrationssprecherin, Nurten Yilmaz, ergänzt:
"Überall dort, wo genau jetzt Menschen für das Recht auf Versammlungsfreiheit, für das Recht auf freie Meinungsäußerung und gegen Polizeigewalt gemeinsam einstehen, da müssen wir uns auch solidarisch erklären! Die beängstigenden Zustände in Ungarn und der Türkei - u.a. im Zusammenhang mit der Pressefreiheit - müssen uns jedenfalls als aufgeklärte SozialdemokratInnen ein Anliegen sein. Die christlich-soziale Internationale - und mit ihr ihre VertreterInnen in Österreich, die ÖVP, in Gestalt ihrer MinisterInnen und des Vizekanzlers Spindelegger - täte gut daran sich ebenfalls für den Erhalt dieser bürgerlichen Grundrechte in Ungarn und der Türkei einzusetzen!"

"Staatsreformen, die das Ziel haben, eine homogene, konservative Gesellschaft herzustellen und persönliche Rechte einzuschränken -genau dagegen gehen die Menschen jetzt auf die Straßen. Sie demonstrieren gemeinsam für ihre Menschenrechte", berichtet die Landesvorsitzende der SJ-Wien, Marina Hanke.

"Die Menschen auf der Straße, die durch das Übermaß an Staatsgewalt aus ihrer Gleichgültigkeit erwacht sind und nun ihre Stimme erheben, lassen uns hoffen auf eine bessere Zukunft", betonen alle drei abschließend und verweisen auf den gemeinsam erarbeiteten Langtext des heute und gestern auf der Donauinsel verlesenen Kommuniqués.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Sarina Reinthaler
Tel.: (01) 4000-81 943
sarina.reinthaler@spw.at
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10002