Justiz vereitelt Wachstumspläne des Wiener Softwareproduzenten Palkotools

Wien (OTS) - Die Wiener Justiz hindert den Wiener Softwareanbieter Palkotools durch einen Betrug an seiner Geschäftstätigkeit.

Mit einem erfundenen Gutachten beabsichtigte die Justiz die Geschäftstüchtigkeit des Unternehmens in Zweifel zu ziehen, um auf diese Weise Zugriff auf das Einkommen und den Source Code der Videoüberwachungssoftware Sphinx 2.1 zu erlangen. Die Video Software ist dem EU-Forschungsprojekt Indect nachempfunden worden und ist für Konsumenten im Internet als Download erhältlich.

Das Einzelunternehmen Palkotools wurde durch die Justiz zu einem äußerst ungünstigen Zeitpunkt getroffen. Es verfolge derzeit ehrgeizige Wachstumspläne und stehe vor Vertragsabschlüssen mit internationalen Partnern.

Unter der Handelsmarke Palkotools vertreibt der Unternehmer Andreas L. Palkovics Video-, Sicherheits- und Kommunikationssoftware. Palkotools Software Programme sind bei mehreren tausend Anwendern im Einsatz. Für Unternehmen bietet Palkotools maßgeschneiderte Webanwendungen im Produktivitäts- und Videobereich.

Rückfragen & Kontakt:

Palkotools Andreas L. Palkovics eU
Andreas L. Palkovics
Zollergasse 14/10, 1070 Wien
Tel: +43 (0)699 11845900
Email: office@palkotools.com
Web: www.palkotools.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0004