WKÖ-Vize RfW-BO Amann: Erbschaftssteuer à la ÖGB ist ein Betriebs- und Jobvernichtungsprogramm erster Güte!

"80 Prozent der heimischen Betriebe sind Familienunternehmen. Sie stellen über 70 Prozent der Arbeitsplätze. Auch sie würden durch eine Erbschaftssteuer ab 150.000 Euro vernichtet."

Wien (OTS) - "Die ÖGB-Forderung nach einer Erbschaftssteuer ab 150.000 Euro ist ein massiver Angriff auf die heimischen Familienunternehmen und ein Betriebs- und Jobvernichtungsprogramm erster Güte", kritisiert heute WKÖ-Vizepräsident RfW-Bundesobmann Fritz Amann.

Die größte Herausforderung bei Familienunternehmen sei die Übergabe, an der bereits jetzt etliche scheitern würden. "Die Einführung einer Erbschafts- und Schenkungssteuer à la ÖGB würde die Geschichte zahlreicher Familienunternehmen abrupt beenden, denn die potenziellen Nachfolger können sich die Übernahme nicht mehr leisten", so Amann. Bereits jetzt seien die Rahmenbedingungen für Familienunternehmen in Österreich alles andere als optimal. So erreiche Österreich beim "Länderindex der Stiftung Familienunternehmen" des Mannheimer Zentrums für Europäische Wirtschaftspolitik (ZEW) von 18 untersuchten Staaten nur Rang zehn. Beim Subindex Steuern erreiche Österreich Rang acht - eine leichte Verbesserung, die die Studienautoren mit dem Wegfall der Erbschaftssteuer begründen würden. "Welche Auswirkungen die Wiedereinführung hätte, kann man sich ausrechnen. Dazu kommt, dass als Berechnungsbasis Daten aus 2011 dienen. Wenn sich die Wirkung des "Schröpfpakets" voll "entfaltet", werden wir wohl noch weiter abrutschen", warnt Amann.

"80 Prozent der heimischen Unternehmen sind Familienunternehmen. Sie stellen über 70 Prozent der Arbeitsplätze, an denen zahlreiche Existenzen hängen - auch sie würden durch eine Erbschaftssteuer vernichtet. Verschafft ihnen dann der ÖGB einen Arbeitsplatz, zahlt der ÖGB die Miete oder die Raten für die Wohnung? Wohl kaum", so Amann.

Rückfragen & Kontakt:

Ring Freiheitlicher Wirtschaftstreibender (RfW Österreich)
Tel.: 01 / 408 25 20 -14
http://www.rfw.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | RFW0001