Grüne Josefstadt: ÖVP-Mickel will Kinderfahrräder von der Müllabfuhr entsorgen lassen

Müller: "Fahrradbügel aufstellen statt Kindern die Fahrräder wegnehmen"

Wien (OTS) - "Der Beitrag der Josefstädter ÖVP-Bezirksvorsteherin Veronika Mickel zum Wiener Fahrradjahr 2013 scheint die mutwillige Entfernung von Kinderfahrrädern, Rollern und Tretrollern aus dem Eingangsbereich des städtischen Kindergartens in der Josefstädter Straße zu sein", so Doris Müller, Klubvorsitzende der Grünen Josefstadt. Was war geschehen?

Immer mehr Kinder kommen mit Kinderfahrrädern, Laufrädern oder Tretrollern in den Kindergarten in der Josefstädter Straße. Dort existieren für über 400 Kinder gerade einmal zwei (!) Fahrradbügel. Daher werden die zahlreichen Kinderfahrzeuge natürlich am Sicherheitsgitter am Gehsteig angehängt, weil sonst kein Platz ist. Das ist streng genommen natürlich nicht gestattet."Wo sonst sollen die Kinderräder unter tags befestigt werden?", zeigt Müller dafür Verständnis. "Eine zukunftsorientierte Bezirksvorsteherin hätte nicht seit Jahren die Aufstellung von dringend benötigten Fahrradständern vorm Kindergarten Josefstädter Straße blockiert, sondern schon längst eine großzügige Lösung geschaffen", so Doris Müller. "Anstatt sich über immer mehr radfahrende Kinder im 8. Bezirk zu freuen, nimmt Mickel die von der MA 48 angedrohte Entfernung der Roller von drei-bis sechsjährigen Kindern billigend in Kauf und unterstützt dies auch noch."

Die Grünen Josefstadt werden daher die Bezirksvertretungssitzung kommenden Mittwoch zum Anlass nehmen, erneut die Aufstellung von zusätzlichen Fahrradbügeln vor dem Kindergarten in der Josefstädter Straße zu beantragen. "Eine Bezirksvorsteherin, der ein oder zwei PKW-Parkplätze wichtiger sind als das Wohlergehen und das Eigentum der Josefstädter Kinder, die gerne mit dem Laufrad zum Kindergarten kommen, ist völlig fehl am Platz." Müller hofft auf Vernunft in den schwarzen Reihen, denn mit der angedrohten Kinderfahrrad-Verschrottaktion hat die Bezirksvorsteherin endgültig die Grenzen des Erträglichen überschritten.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, Tel.: (++43-1) 4000 - 81814, presse.wien@gruene.at
Doris Müller, Klubvorsitzende der Grünen Josefstadt, 0699 - 1944 15 10

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001