Empfehlungen des Publikumsrats

Wien (OTS) - Der ORF-Publikumsrat, unter dem Vorsitz von Mag. Hans Preinfalk, hat in der Plenarsitzung am Mittwoch, dem 12. Juni 2013, im ORF-Zentrum in Wien folgende Empfehlungen einstimmig angenommen:

Empfehlungen zur ORF-TVthek:

Im Sinne einer besseren und flexibleren Nutzung des ORF-Kinderprogramms durch Kinder und Eltern sollen Angebot und zeitliche Verfügbarkeit auf der TVthek verbessert und erweitert werden.
Der Publikumsrat sieht mit Blick auf den Kinder- und Jugendschutz punktuellen Diskussions- und Handlungsbedarf bei der Verfügbarkeit von Fernsehproduktionen mit gewalttätigen Inhalten und fordert die Geschäftsführung auf, Lösungsvorschläge zu entwickeln.

Empfehlung in Folge der Publikumsratsstudie 2012

Der ORF-Publikumsrat empfiehlt dringend verstärkte Maßnahmen der ORF-Geschäftsführung zur Erfüllung des Kernprogrammauftrags der Gleichberechtigung von Frauen und Männern.
Eine besondere Bedeutung soll - auf Basis der Ergebnisse der Publikumsrats-Studie 2012 - der verstärkten Repräsentanz von Expertinnen aus den unterschiedlichen Fachbereichen (z. B. Politik, Recht, Wissenschaft) in den Informations- und Diskussionssendungen des ORF zuerkannt werden. Der ORF-Geschäftsführung wird empfohlen, einen entsprechenden Expertinnen-Pool zu entwickeln.

Rückfragen & Kontakt:

ORF-Büro der Gremien
(01) 87878 - DW 12213
http://publikumsrat.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0001