Pfizer unterstützt Betroffene der Hochwasserkatastrophe

Pfizer Austria spendete Centrum(R) und ThermaCare(R) an Betroffene und Helfer

Wien (OTS) - Pfizer Austria unterstützt im Rahmen des PULS 4 HILFT-Spendentages Betroffene und Helfer der Hochwasserkatastrophe in Österreich mit einer Sachspende.

Mit insgesamt 500 Packungen Centrum(R), einem Multivitaminpräparat, und 500 Packungen ThermaCare(R), dem Wärmeumschlag zur Behandlung von Rücken- oder Schulterschmerzen, half Pfizer Austria am Montag spontan im Rahmen des PULS 4 HILFT-Spendentages den vielen Betroffenen und Helfern der Hochwasserkatastrophe in Österreich. Public Affairs Director Mag. Claudia Handl dazu: "Gerne sind wir dem Spendenaufruf von PULS 4 gefolgt und haben rasch und unkompliziert Centrum(R) und ThermaCare(R) zur Verfügung gestellt. Unsere Gedanken sind bei den Hochwassergeschädigten, unser Respekt gilt den zahlreichen Helfern."

Notlage nach Hochwasserkatastrophe

Zahlreiche Menschen sind von den Fluten der vergangenen Woche in Österreich noch immer schwer getroffen und es dürfte noch nicht ganz vorbei sein, schlechtes Wetter und Regen kommen auch diese Woche nochmals zurück. Das Hochwasser hat viele Bewohner in weiten Teilen des Landes in eine Notlage gebracht, Hilfe von außen ist essentiell um die Menschen zu unterstützen bzw. ihnen wieder Mut zu machen. Mitbürger im Land sowie hier ansässige Firmen leisten große Unterstützung, indem sie z. B. Arbeitskräfte freistellen um zu helfen, oder Sachspenden leisten.

Pfizer - Gemeinsam für eine gesündere Welt

Pfizer erforscht und entwickelt moderne Arzneimittel für alle Lebensphasen von Mensch und Tier. Mit einem der höchsten Forschungsetats der Branche setzt Pfizer, mit Hauptsitz in New York, neue Standards in verschiedenen Therapiegebieten wie beispielsweise Entzündungskrankheiten, Krebs, Schmerz oder bei Impfstoffen. Weltweit arbeiten bei Pfizer rund 90.000 Mitarbeiter daran, Krankheiten zu heilen, zu lindern oder vorzubeugen. Pfizer ist in über 80 Ländern mit Niederlassungen präsent und erzielte im Geschäftsjahr 2012 einen Umsatz von rund 59 Milliarden US-Dollar.

In Österreich gliedert sich das Unternehmen in zwei Geschäftsfelder: Rezeptpflichtige Medikamente und rezeptfreie Produkte. Das Produktportfolio umfasst innovative Originalpräparate und patentfreie Produkte einschließlich Generika. Pfizer Corporation Austria ist ein wichtiger Partner der medizinischen Forschung und Entwicklung in Österreich. Um mehr über unseren Einsatz zu erfahren, besuchen Sie uns auf www.pfizer.at.

Rückfragen & Kontakt:

Pfizer Corporation Austria Pressekontakt
Claudia Hajdinyak
Senior Communications Manager Public Affairs
Pfizer Corporation Austria Gesellschaft m.b.H.
Tel.: 0043 1 521 15 - 856
Mobil: 0043 676 892 96 856
Mail: claudia.hajdinyak@pfizer.com
Internet: www.pfizer.at
Twitter: www.twitter.com/pfizeraustria

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PFI0001