Jugendrotkreuz: 150 Mädchen und Burschen beim Erste-Hilfe-Bundesbewerb

Am Kärntner Maltschacher See geht's am 12. Juni um Pokale und Medaillen

Wien (OTS/Jugendrotkreuz) - Am 12. Juni zeigen 150 Schülerinnen und Schüler aus ganz Österreich am Maltschacher See in Kärnten ihr Erste-Hilfe-Wissen. "Kindern und Jugendlichen zu zeigen, wie Erste Hilfe funktioniert, zählt zu den wichtigsten Aufgaben des Jugendrotkreuzes und wir beginnen damit bereits in der Volksschule:
mit dem Programm "Helfi hilft dir helfen" lernen Kinder Erste Hilfe kennen. Schon das Absetzen eines Notrufs kann bereits Leben retten. Erste Hilfe ist einfach und das Einzige was man falsch machen kann, ist nichts zu tun", so Andrea Gerstenberger, Generalsekretärin des Österreichischen Jugendrotkreuzes. In weiterführenden Schulen bietet das Jugendrotkreuz 8-stündige Einführungskurse und 16-stündige Erste-Hilfe-Kurse für Fortgeschrittene an.

In Kärnten zeigen 10- bis 20-jährige Mädchen und Burschen bei inszenierten Unfällen und Verletzungen, dass sie richtig und schnell Erste Hilfe leisten können. Ein theoretischer Teil rundet den Bewerb ab. "Bei Erste-Hilfe-Bewerben lernen die Mädchen und Burschen, ihr Erste-Hilfe-Wissen auch unter Stress anzuwenden", so Gerstenberger.

Zeit: Journalisten haben die Möglichkeit, den Bewerb am Mittwoch, 12. Juni, in der Zeit von 7.30 bis 12.30 Uhr zu besuchen.
Ort: Feriendorf Maltschacher See, Briefelsdorf 7, 9560 Feldkirchen

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Petra Griessner, Österreichisches Jugendrotkreuz
Tel.: +43 1 589 00-357, Mobil: +43 664 823 48 87, petra.griessner@roteskreuz.at, www.jugendrotkreuz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ORK0002