ORF-Landesbetriebsräte zum Kronenzeitungs-Artikel: "Hohes Sparpotential bei den ORF Landesstudios"

Wien (OTS) - Sehr geehrter Herr Chefredakteur!

Unsinn braucht keinen Kommentar, nur die Erklärung, dass es Unsinn ist.

Das gilt in besonderem Maß für den mit "c.p." gezeichneten Artikel in der "Neuen Kronenzeitung" vom 03.06.2013 unter dem Titel "Hohes Sparpotential bei ORF-Landesdirektionen".

Wir, die Vorsitzenden der Betriebsräte der Landesstudios, stellen klar: in den Landesstudios gibt es keine "aufgeblähten Apparate". Dort sind wie in anderen ORF-Abteilungen in den vergangenen Jahren bis zu 20 Prozent des Personals abgebaut worden, sodass ein Team von etwa 90 Personen pro Landesstudio täglich 9x24 Stunden Radio und 9x24 Stunden Internet zu bewältigen hat. Weiters jährlich 9x364 Ausgaben "Bundesland heute". Dazu kommen jährlich hunderte Produktionen für das nationale Programm des ORF (z.B. Österreich-Bild) und tausende Berichte für die aktuelle nationale Radio- und Fernsehberichterstattung - von Ö1 bis Ö3, von Sport bis "Zeit-im-Bild".

Davon überzeugen sich Millionen Österreicherinnen und Österreicher gerade jetzt, da die Reporterinnen und Reporter der Landesstudios seit Tagen unermüdlich aus den Hochwasserregionen berichten.

1,358 Millionen Zuseher für "Bundesland heute" am Montag, dem 3. Juni, mit einem Marktanteil von 63 Prozent geben den ORF-Landesstudios Recht und nicht der "Kronenzeitung".

Das gleiche gilt für das Radio mit täglich 2,4 Millionen Hörerinnen und Hörern bei einem Marktanteil von 35% und mit Rekordwerten für die Internet-Seiten "bundesland.orf.at".

Die hochzufriedenen ORF-Kunden würden sich schön bedanken, wenn "abgespeckte Regionalbüros" nur noch ein paar "bewegte Bilder" nach Wien zur Verarbeitung schicken würden.

Das sind eindeutige Zahlen, die belegen, welcher Unsinn in diesem Artikel verbreitet worden ist.

Die Vorsitzenden der Bundesländer-Betriebsräte

Erhard Berger - ORF Tirol Sascha Boctor - ORF Wien Rudi Culka - ORF Steiermark Edgar Donner - ORF Vorarlberg Anton Pinezich - ORF Burgenland Thomas Psutka - ORF Oberösterreich Franz Ruedl - ORF Salzburg Robert Tatschl - ORF Kärnten Robert Ziegler - ORF Niederösterreich

Rückfragen & Kontakt:

Anton Pinezich
Mobil: +43 664 103 85 60
Mail: anton.pinezich@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0013