Haushalte sparen 25 Milliarden bei NÖ Geldinstituten: Solides Bankgeschäft ermöglicht Betrieb, Wohnen und Unternehmung

Audiofiles für alle Radio-Redaktionen

EINMODERATION (St. Pölten) (OTS) - Niederösterreichs Banken stehen finanziell solide da. Das bestätigt die neue Studie der Sparte Bank und Versicherung der Wirtschaftskammer Niederösterreich. Die Einlagen sind gut abgesichert, das Geschäft läuft trotz Niedrigzinsen und sinkender Margen und: von Kreditklemme kann keine Rede sein. Dazu haben die Banken ein Ausbildungsmodell entwickelt, das die Jugend möglichst frühzeitig mit dem richtigen Umgang mit Geld und Versicherung in Kontakt bringt.

REDAKTEURSTEXT

Keine Frage, die Welt leidet noch immer an den Nachwehen der Finanzkrise. Dennoch stehen die Banken in Niederösterreich solide da, sagt Agnes Streissler-Führer, die die Bankenstudie im Auftrag der WKNÖ durchgeführt hat.

OT01 0:00sec STREISSLER Wie geht's den NÖ Banken [Den NÖ...]

Und diese Einlagen sind sehr umfangreich. Herr und Frau Niederösterreicher sparen recht fleißig:

OT02 0:27sec STREISSLER NÖ legen Geld in NÖ an [Die Einlagen...]

Dennoch - die Zinsen und Margen sind in den letzten Jahren massiv eingebrochen, wodurch dieses klassische Hausbankprinzip mit Niedrigrisiko: "Spareinlagen decken Kredite" - immer schwieriger wird. Onlinebanking & Co. helfen den Banken zwar Kosten zu sparen, dennoch ist nach wie vor viel an Beratung gefragt, so der Spartenobmann-Stellvertreter der Sparte Bank und Versicherung in der Wirtschaftskammer, Erich Fuker.

OT03 0:45sec FUKER Kundenverhalten heute [Kontogeschäft...]

Was bedeutet - das Ziel für die Zukunft heißt: Weiterhin regional stark verankert zu bleiben - und sich von Instituten anderer Bundesländer deutlich abgrenzen, sagt Erich Fuker:

OT04 1:16sec FUKER Abgrenzen zu anderen [Das Schwergewicht...]

Seit kurzem gehen die NÖ Banken auch in die Ausbildung an Handelsakademien: In einem 3jährigen Kurs mit Abschlussprüfung vermitteln Bankexperten den SchülerInnen praxisnahes Fach-Wissen aus der Bank- und Versicherungswelt. Die ersten Absolventen maturieren heuer bereits.

OT05 1:38sec FUKER Bankenkurs für Schüler [Einerseits...]

Banken finanzieren Wohnbau, Banken ermöglichen Projekte und Business. 13 Milliarden Euro borgen sich momentan Betriebe, Selbständige und Freiberufler bei den blaugelben Banken. Rund 10 Milliarden macht derzeit die Summe an Krediten für Wohnraumschaffung aus.

OT06 2:06sec FUKER Was leisten NÖ Banken [Hier kann...]

Und hier wird in wirtschaftlich unsicheren Zeiten zwar insgesamt vorsichtiger investiert, sagt NÖ-Bankenstudien-Autorin Streissler-Führer. Von einer Kreditklemme kann allerdings keine Rede sein.

OT07 2:33sec STREISSLER Banken gleichen Finanzbedarf aus [Der...]

Banken machen Business. Um weiterhin erfolgreich wirtschaften zu können, rät die Studienautorin für die Zukunft zu einem überlegten Umgang mit Regulierungen im Bankensektor.

OT08 2:52sec STREISSLER Was braucht es für die Zukunft [Wir alle...]

Damit die Wirtschaft und Herr und Frau Niederösterreicher auch weiterhin auf die blaugelben Banken als Partner zählen dürfen.
***

Hinweise an die Radiostationen:

> Die Originaltöne sind honorarfrei zur Verwendung. Wir bitten jedoch um einen Redakteurs-Eintrag im Download-Fenster oder eine kurze Info an sorger@putzstingl.at

> Selbstverständlich organisieren wir für Sie auf Wunsch auch Ihre Interviewpartner zum aktuellen Thema.

Rückfragen & Kontakt:

Putz & Stingl RadioService
Harald Sorger
Tel. +43-(0)2236 / 23424-0
Mobil: +43-(0)6991 / 23424-22
E-Mail: sorger@putzstingl.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PAU0001