ARBÖ: Fahrsicherheitstraining für Menschen mit Körperbehinderung

ARBÖ lädt am 8. Juni ins Fahrtechnik-Zentrum Kleinfrauenhaid/Hirm

Wien (OTS) - Am Samstag, 08.Juni 2013 steht das Fahrtechnik-Zentrum Ost in Kleinfrauenhaid/Hirm zwischen 13 und 17 Uhr ganz im Zeichen der Autofahrerinnen und Autofahrer mit Körperbehinderung. "Wir haben über Jahrzehnte hinweg mit dieser Veranstaltung bewiesen, dass für Menschen mit Körperbehinderung Mobilität ohne Einschränkung nicht nur möglich ist, sondern täglich passiert! Wir wollen allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Angst vor der Mobilität nehmen und zeigen, welche Wege ihnen heutzutage offen stehen", so ARBÖ-Behindertenberater Roland Hirtl. Die Teilnahme am Fahrtag ist natürlich kostenlos, eine Anmeldung ist nicht notwendig. "Wir laden alle herzlich ein zu Kommen und das Motto 'Rechtzeitig erkennen -schnell reagieren - richtig agieren' mit uns zu erleben", freut sich Hirtl auf zahlreiche Teilnehmer.

Details zur Veranstaltung:
ARBÖ-Fahrsicherheitstraining für Menschen mit Behinderung, am 08. Juni 201, in der Zeit von 13:00 bis 17:00 Uhr, im Fahrtechnik-Zentrum Ost, Kleinfrauenhaid 16, 7023 Zemendorf-Stöttera

Zu den prominenten Gästen zählt dieses Jahr Reini Sampl, www.rs1.at, Europas einziger Rollifahrer, der auch Fahrtechnik-Trainer ist. Die Sport-Legende ist auch dieses Jahr in guter Gesellschaft, denn auch Paralympic Silbermedaillen-Gewinnerin von London 2012, Doris Mader wird dem Fahrtag bereits zum zweiten Mal beiwohnen.

Ein Programm voller Abwechslung und Action erwartet alle Teilnehmer. Natürlich kommt die Information dabei nicht zu kurz: Für rechtliche Auskünfte stehen Anwälte mit Rat und Tat zur Verfügung. Die Fahrzeugumbaufirmen BAUMGARTNER, PRUCKNER, REEH und die Fahrschulen MOHAUPT und COLUMBUS zeigen, welche Möglichkeiten es gibt, Menschen mit den unterschiedlichsten Körperbehinderungen mobil zu machen und in den Straßenverkehr zu integrieren. Nicht zuletzt wird die Firma MATZKA mit Handbikes und Rollstühlen dabei sein.

Leihrollstuhl für den ARBÖ Burgenland=

Dass man als ARBÖ-Mitglied im Rollstuhl jederzeit beim ARBÖ Wien einen Leihrollstuhl anfordern kann ist bereits bekannt. "Ab 8. Juni wird dieses Service auf den ARBÖ Burgenland ausgeweitet", freut sich Roland Hirtl, denn die Firmen Otto BOCK und MATZKA werden dem ARBÖ Burgenland am Fahrtag einen weiteren Rollstuhl überreichen. "Es ist großartig, dass auch ARBÖ-Mitglieder im Burgenland die Möglichkeit haben, bei Bedarf einen Leihrollstuhl zu bekommen", so Hirtl.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Behindertenberatung
Tel.: (++43-1) 891 21-218
Mobil.: (++43) 664 60 123 218
mailto: roland.hirtl@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001