Ehemaliger Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde Muzicant geehrt

Wien (OTS) - Ariel Muzicant, Ehrenpräsident der Israelitischen Kultusgemeinde (IKG) Wien, ist am Dienstag von Bürgermeister Michael Häupl ausgezeichnet worden. Im Rathaus erhielt Muzicant das "Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien".

Michael Häupl sagte eingangs: Diese Ehrung sei als "kollektives Dankeschön" der Stadt zu sehen. Muzicant und er seien in den letzten Jahren ein "gutes Stück Weg" gegangen, Wien zur "Kulturstadt der Toleranz und Offenheit" zu machen.

Die Laudatio hielt der Vizebürgermeister Wiens a.D., Sepp Rieder. Muzicant schlage seit jeher Brücken und löse Widersprüche auf, in einer Gesellschaft, die "nicht immunisiert ist gegen Antisemitismus". Wertschätzung und Respekt, aber auch Beharrlichkeit hätten das Verhältnis zwischen Stadt und IKG immer geprägt. Muzicant hätte sich nicht nur verdient gemacht um die jüdische Gemeinde Wiens, sondern um die gesamte Reputation dieser Stadt in der Welt, bedankte sich Rieder.

Anschließend hielt Muzicant seine Dankesrede. Es hätte lange gedauert, bis Juden ihre Rückkehr nach der Shoah tatsächlich als solche betrachteten. Heute jedoch lebten Juden wieder gerne in Wien, sie "schlagen Wurzeln", und die jüdische Gemeinde Österreichs wachse. Das sei nicht zuletzt Verdienst der Wiener Stadtregierung, lobte Muzicant.

Bei der Feier ebenso anwesend waren hochrangige Vertreterinnen und Vertreter aus Politik und Verwaltung: Magistratsdirektor Erich Hechtner genauso wie die Stadträtinnen und Stadträte Renate Brauner, Sandra Frauenberger, Andreas Mailath-Pokorny und Manfred Juraczka.

Zur Person Ariel Muzicant

Ariel Muzicant wurde 1952 in Haifa (Israel) geboren, als Vierjähriger kam er nach Wien. Zum Doktor der Medizin promovierte er 1976. Ab Beginn der 1970er-Jahre engagierte sich Muzicant in verschiedenen Funktionen für das jüdische Leben in der Bundeshauptstadt. Es folgten Tätigkeiten für die Vereinigung Bnai Brith ("Söhne des Bundes"; Logenpräsident 1996-1998) und den Europäischen Jüdischen Kongress (Vizepräsident 1998-2006). In der Israelitischen Kultusgemeinde wirkte Muzicant ab 1981 im Vorstand, von 1998 bis 2012 war er deren Präsident. Ariel Muzicant ist verheiratet und hat drei Kinder. (Schluss) esl

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Stadtredaktion
Telefon: 01 4000-81081

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0016