Europäischer Erfinderpreis 2013 geht an Österreich

Patentamtspräsident Rödler erfreut über besondere Auszeichnung für heimische Innovationen

Wien (OTS) - Eine hochkarätige internationale Jury hat den vom Europäischen Patentamt gestifteten europäischen Erfinderpreis in der Kategorie "Industrie" den Vorarlberger Erfindern Claus Hämmerle und Klaus Bürstle von der Firma Julius Blum GmbH für 'BLUEMOTION' zuerkannt.

Der European Inventor Award 2013 wurde heute im Rahmen eines Festaktes vom Präsidenten des Europäischen Patentamtes, Benoit Battistelli, im Beisein des Präsidenten des Österreichischen Patentamtes, Friedrich Rödler, übergeben.

Bei 'BLUMOTION' handelt es sich um ein patentiertes Dämpfungssystem, das ein nahezu geräuschloses Schließen von Klappen, Türen und Auszügen von Möbeln ermöglicht. Seit der Markteinführung ist der Gewinn von Blum sprunghaft auf rund 1,3 Mrd. Euro pro Jahr angestiegen. Das Unternehmen ist einer der aktivsten Patentanmelder in Österreich und belegt in den Erfindungsrankings des Österreichischen Patentamtes immer wieder einen Spitzenplatz: 2012 kam das innovative Unternehmen mit 57 erteilten Patenten und Gebrauchsmustern auf Platz zwei.

Patentamtspräsident Friedrich Rödler: "Die Firma Blum ist ein herausragendes Beispiel für kluge Investitionen in Forschung und Entwicklung und für die Wechselwirkung von Innovation, Patentschutz und wirtschaftlichem Erfolg. Die prämierte Erfindung freut nicht nur Lärmgeplagte auf der ganzen Welt, sondern trägt auch wesentlich zur Arbeitsplatzsicherung einer ganzen Region bei. Last not least gilt diese Auszeichnung dem gesamten Innovationsstandort Österreich. "

Rückfragen & Kontakt:

Österreichisches Patentamt
Cornelia Zoppoth
Pressesprecherin
Tel.: +43(0)664 18 33 937
cornelia.zoppoth@patentamt.at
www.patentamt.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PAT0001