Ein Kochbuch für umweltbewusste Ernährung

Wehsely/Sima präsentieren "natürlich gut Teller"-Kochbuch der Häuser zum Leben

Wien (OTS) - Natürlich guter Geschmack, natürlich besser für die Umwelt und natürlich am besten für die Gesundheit: Klimaschonend zu kochen und damit gleichzeitig gesünder zu essen ist nicht nur eine Frage der Einstellung, sondern vor allem der richtigen Zutaten. Daher steht seit einem Jahr für alle rund 8400 BewohnerInnen der 31 Häuser zum Leben des Kuratoriums Wiener Pensionisten-Wohnhäuser (KWP) der "natürlich gut Teller" auf dem Speiseplan. Die besten Rezepte sind nun in einem Kochbuch vereint.

Bei der Präsentation des neuen "natürlich gut Teller"-Kochbuchs im Haus Döbling überzeugten sich Gesundheits- und Sozialstadträtin Sonja Wehsely und Umweltstadträtin Ulli Sima von der hervorragenden Qualität der Gerichte.

"Die Frischküchen der Häuser zum Leben halten dem Vergleich mit Sterne-Restaurants absolut stand", freut sich Stadträtin Sonja Wehsely über das Projekt und das neue Buch. "Gerade für Seniorinnen und Senioren ist eine ausgewogene Ernährung wichtig, um fit und vital zu bleiben. Aber auch Verwandte und Bekannte können nun gesund und bewusst zu Küchenmesser und Schneidebrett greifen."

"Eine regionale, saisonale und biologisch hochwertige Ernährung ist nicht nur gut für unsere Gesundheit, sondern auch für die Umwelt. Denn wer mehr Gemüse und weniger Fleisch isst und dabei auch noch auf biologische Lebensmittel zurückgreift, reduziert damit CO2-Emissionen", so Umweltstadträtin Ulli Sima. "Ich hoffe, dass das neue Kochbuch noch mehr Menschen anregen wird, die köstlichen und gesunden Gerichte des natürlich gut-Tellers auszuprobieren!"

32 kreative und ökologisch bewusste Kochideen

Das Besondere daran: Die 32 "natürlich gut Teller"-Rezepte sind nicht nur für Großküchen geeignet, sondern enthalten auch Mengenangaben für 4-Personen-Haushalte. Ob Bärlauch-Frischkäse-Strudel, Melanzani-Gnocchi oder Mohnschmarren mit Birnenröster, das neue Kochbuch bietet kreative und ökologisch bewusste Kochideen das ganze Jahr über - das garantiert die Einteilung der Rezepte nach den vier Jahreszeiten.

Die Geschäftsführerin der Häuser zum Leben Gabriele Graumann ist von der Vielfalt der Gerichte begeistert: "Im KWP sind Nachhaltigkeit und Frischküche nicht nur Schlagworte, sondern gelebte Realität. Die schmackhaften mit vorwiegend regionalen, biologischen und saisonalen Zutaten zubereiteten Gerichte sind perfekt auf die Bedürfnisse unserer Bewohnerinnen und Bewohner zugeschnitten."

Das Projekt "natürlich gut Teller"

Der "natürlich gut Teller" ist ein Projekt von "ÖkoKauf Wien", das Programm für den ökologischen Einkauf der Stadt Wien. Das Projekt wurde gemeinsam mit "die umweltberatung" speziell für Großküchen ins Leben gerufen und mit einem Küchenteam des Kuratorium Wiener Pensionisten-Wohnhäuser entwickelt.

Auf dem "natürlich gut Teller" landen vorwiegend biologische Produkte und saisonale Zutaten aus der Region. Fleisch, der Klimakiller im Ernährungsbereich, wird reduziert und ausschließlich in Bio-Qualität angeboten. Im günstigsten Fall kommen Obst und Gemüse aus dem eigenen Bio-Garten oder von Bio-Lebensmittelhändlern aus der näheren Umgebung auf den Teller. Das spart aufgrund der kurzen Transportwege und des Verzichts auf chemisch-synthetische Pestizide und Düngemittel klimaschädliche CO2-Emissionen. Auch Saisongemüse und -früchte sind ein wichtiger Faktor: Was sonnenreif geerntet wurde und nicht in beheizten Glashäusern gewachsen ist, ist nicht nur besonders reich an Vitalstoffen, sondern schont auch das Klima.

Die größten positiven Auswirkungen auf das Klima haben der Verzicht bzw. die verkleinerten Fleischportionen in Bio-Qualität. Dadurch konnte der Fleischverbrauch in den Großküchen des KWP um 3,6 % reduziert werden, was einer CO2-Reduktion von rund 84.767 kg im Jahr 2012 entspricht. Fisch wird bevorzugt aus österreichischen Seen und Teichen gefischt.

2012 wurde das Projekt "natürlich gut Teller" auch für den Österreichischen Klimaschutzpreis nominiert.

Das neue Kochbuch "der natürlich gut Teller" ist ab Juni 2013 in allen Shops der Markt.Plätze der Häuser zum Leben um 14.30 Euro erhältlich oder kann online über den Webshop "die umweltberatung" bestellt werden.

Online-Bestellung: www.umweltberatung.at/natuerlichgutTeller

In Kürze werden zu dieser Meldung unter www.wien.gv.at/pressebilder Fotos zur Verfügung stehen.

Rückfragen & Kontakt:

Mathilde Urban
Mediensprecherin StRin Ulli Sima
Telefon: 01 4000-81359
Mobil: 0676 8118 81359
E-Mail: mathilde.urban@wien.gv.at
www.ullisima.at

Caroline Neider
Referentin für Öffentlichkeitsarbeit Stadträtin Mag.a Sonja Wehsely
Telefon: +43 1 4000 81243
Mobil: +43 676/8118 81243
E-Mail: caroline.neider@wien.gv.at
www.sonja-wehsely.at

Heike Warmuth
Pressesprecherin Kuratorium Wiener Pensionisten-Wohnhäuser (KWP)
Telefon: 01/313 99 DW 170 231
Mobil: 0676/83 250 247
E-Mail: heike.warmuth@kwp.at
www.haeuser-zum-leben.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0007