BZÖ-Fauland: Haslauer wird Landeshauptmann, aber Stillstand geht weiter

Salzburg/Wien (OTS) - "Nachdem ÖVP-Chef Haslauer seine Koalitionspräferenz Schwarz-Grün-Stronach preisgegeben hat wird sich jetzt zeigen, ob die Grünen - die ja eine Koalition mit den Team Stronach ausgeschlossen haben - ihre Prinzipien aufgeben, nur um in Salzburg an die Macht zu gelangen", so der stv. Obmann des BZÖ-Salzburg und Bündniskoordinator Markus Fauland zu den Aussagen von Haslauer im ORF-Radio.

Fauland geht davon aus, dass am Ende eine rot-schwarze Koalition der Verlierer kommt und im Land der Stillstand zu Lasten der Bürger weitergeht. "Es ist klar, dass die vorgezogene Landtagswahl nur einen Zweck hatte, nämlich dass Wilfried Haslauer trotz massiven Verlusten für die ÖVP Landeshauptmann wird. Für die Salzburgerinnen und Salzburger wird sich damit auch in den kommenden Jahren leider nichts zum Positiven verändern", sagt der BZÖ-Bündniskoordinator.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0002