EANS-News: ECO Business-Immobilien AG veröffentlicht Zwischenmitteilung 1-3|2013

Wien, 10. Mai 2013. (euro adhoc) -

Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.

3-Monatsbericht

Die im Standard Market Auction der Wiener
Börse notierende ECO Business-Immobilien AG ("ECO") hat heute die Zwischenmitteilung für das erste Quartal 2013 veröffentlicht.

Auch im ersten Quartal 2013 konzentrierte sich die Geschäftstätigkeit der ECO auf die Umsetzung des laufenden Redimensionierungsprogramms und hierbei insbesondere auf die weitere Optimierung des bestehenden Portfolios.

Das Immobilienvermögen der ECO reduzierte sich im Vergleich zum ersten Quartal 2012 (rund 621,0 Mio EUR) per 31. März 2013 auf 524,0 Mio EUR. Diese Entwicklung resultiert vor allem aus den zwischenzeitlich erfolgten Objektverkäufen sowie aus Anpassungen der beizulegenden Zeitwerte von ECO-Immobilien zwischen dem ersten Quartal 2012 und dem ersten Quartal 2013. Im ersten Quartal 2013 fanden keine Verkäufe von Immobilien statt, weshalb das Immobilienvermögen zum Ende des ersten Quartals 2013 gegenüber dem Ende des Geschäftsjahres 2012 unverändert blieb.

Das Immobilienportfolio des Unternehmens umfasste zum Stichtag 31. März 2013 insgesamt 56 Liegenschaften mit rund 369.633 m² Gesamtnutzfläche (per 31. März 2012: 60 Liegenschaften bzw. 422.907 m²) exklusive Garagenplätze. Der Großteil der ECO-Flächen liegt in den Kernmärkten Österreich und Deutschland, auf die 55 % bzw. 38 % der Flächen des Gesamtportfolios entfielen. Auf das Segment "Übrige Länder" entfielen nur rund 7 % der Nutzfläche. Die Leerstandsquote im ECO-Portfolio konnte im Vergleich zum ersten Quartal 2012 deutlich von 27,5 % auf 20,5 % gesenkt werden.

Das Konzernergebnis der ECO für das erste Quartal 2013 lag mit 1,1 Mio EUR um rund 15,4 % niedriger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres (31. März 2012:
1,3 Mio EUR). Der Ergebnisrückgang resultierte insbesondere aus dem Rückgang der Vermietungserlöse sowie höheren Immobilienaufwendungen. Das Finanzergebnis verbesserte sich im Wesentlichen durch die Rückführungen von Kreditverbindlichkeiten von (3,7) Mio EUR zum 31. März 2012 auf (3,2) Mio EUR im ersten Quartal 2013.

Auch 2013 wird die Konzentration auf den forcierten Abverkauf im Vordergrund der geschäftlichen Strategie stehen, um so eine Verbesserung der Eigenkapitalquote zu erreichen. Durch das damit reduzierte Finanzierungsvolumen wird auch eine Verbesserung des Finanzergebnisses angestrebt. Die Kernmärkte der ECO werden weiterhin Österreich und Deutschland bleiben. Eine Verbesserung der Auslastung und eine Verringerung der Leerstände wird durch weitere Optimierung der Liegenschaften und bestmögliche Verwertung dieser angestrebt.

Die Zwischenmitteilung der ECO steht auf der Website des Unternehmens http://www.eco-immo.at zur Verfügung.

Ende der Mitteilung euro adhoc

Unternehmen: ECO Business-Immobilien AG Alserbachstraße 32 A-1090 Wien Telefon: 521 45 - 0 FAX: 521 45 - 111 WWW: www.eco-immo.at Branche: Immobilien ISIN: AT0000617907 Indizes: Standard Market Auction Börsen: Geregelter Freiverkehr: Wien Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

ECO Business-Immobilien AG
Investor Relations - Konzernkommunikation
T +43 / 1 / 521 45-700
E cwi@conwert.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CND0002