10.000 Euro von win2day fürs Rote Kreuz

Mitspielen stand am Weltrotkreuztag im Zeichen der Menschlichkeit

Wien (OTS) - win2day, die Spieleplattform von Casinos Austria und den Österreichischen Lotterien, setzte anlässlich des Weltrotkreuztages am 8. Mai neuerlich ein Zeichen der Solidarität: Für jeden User, der sich an diesem Tag auf win2day eingeloggt hatte, spendete win2day dem Roten Kreuz 50 Cent. Auf diese Weise kamen 10.000 Euro für das projektXchange zustande.

Casinos Austria und die Österreichischen Lotterien gingen heuer bereits in die fünfte Runde dieser erfolgreichen Kooperation:
Begonnen hat diese Art der Kooperation am 8. Mai 2009, als für jeden win2day-User, der bei Roulette auf die Farbe "Rot" setzte, drei Euro für die Spontanhilfe überwiesen wurden. Seit dem Jahr 2010 spendete win2day - wie auch heuer - für jeden am Weltrotkreuztag eingeloggten User 50 Cent.

Lotterien-Vorstandsdirektor DI Friedrich Stickler betont: "Wir haben uns zur Aufgabe gemacht, vor allem dort zu helfen, wo Hilfe am dringendsten notwendig ist. Es gibt viele Menschen, die vom Glück nicht verwöhnt werden, unverschuldet in große Not geraten sind und ohne Hilfe nicht mehr wieder hochkommen. Da müssen helfende Hände her, und die reichen wir gerne."

Stickler überreichte den Scheck mit 10.000 Euro - das entspricht 20.000 User und Userinnen, die mitgemacht haben - nach erfolgreicher Aktion an Fredy Mayer, Präsident des Österreichischen Roten Kreuzes.

Mit dem Geld können Vorurteile abgebaut, Verständnis und Miteinander aufgebaut werden. projektXchange ist eine Initiative vom Roten Kreuz, bei der Persönlichkeiten mit Migrationshintergrund an Schulen gehen um Vorurteile, Ängste und Konflikte abzubauen und gleichzeitig gegenseitiges Verständnis und Respekt aufzubauen.

"Jeden Tag arbeiten viele tausend Rotkreuz-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter dafür, das Leben von Menschen in Not und sozial Schwachen durch die Kraft der Menschlichkeit zu verbessern. Unterstützung aus der Privatwirtschaft ist für das Rote Kreuz wichtig und wertvoll", bedankt sich Rotkreuz-Präsident Fredy Mayer bei der Scheckübergabe.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Lotterien
Mag. Günter Engelhart, Tel.: 01 790 70 / 1910
www.lotterien.at, www.win2day.at

Mag. Petra Griessner
Österreichisches Rotes Kreuz
Mobil: +43 664 823 48 87
E-Mail: petra.griessner@roteskreuz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LMO0001