"DIE.NACHT": Alice Schwarzer und Alfons Schuhbeck in "Willkommen Österreich"

Außerdem: "Science Busters" und "Sendung ohne Namen"

Wien (OTS) - Einen explosiven Gäste-Mix verspricht die aktuelle Ausgabe von "Willkommen Österreich" am Dienstag, dem 7. Mai 2013, um 22.05 Uhr im Rahmen von "DIE.NACHT": Feministin Alice Schwarzer trifft auf "Küchen-Platzhirsch" Alfons Schuhbeck. Anschließend steht die "Mamaa!" im Mittelpunkt. Die Herren von "Science Busters" beschäftigen sich um 23.00 Uhr ausführlich mit der "Physik des Muttertags". Und diverser Paradoxen nimmt sich "Die Sendung ohne Namen" um 23.30 Uhr an.

"Willkommen Österreich mit Stermann & Grissemann" um 22.05 Uhr

Zu Gast bei Grissemann und Stermann: Alice Schwarzer und Alfons Schuhbeck

Alice Schwarzer ist die wichtigste und bekannteste Vertreterin der deutschen Frauenbewegung. Sie ist Herausgeberin und Chefredakteurin des politischen Frauenmagazins "Emma". 2012 feierte sie ihren siebzigsten Geburtstag, 2011 erschien ihre Autobiografie "Lebenslauf". In der Textsammlung "Es reicht!" setzt sie sich mit der aktuellen Sexismus-Debatte auseinander. "Reisen in Burma" heißt ein Foto- und Essayband mit Texten von Alice Schwarzer und Bildern der Fotografin Bettina Flitner, der im Mai 2013 erscheint. Er erzählt von den zahlreichen Reisen, die die beiden Frauen in den letzten zwölf Jahren nach Burma unternommen haben.
Alfons Schubeck (heute in "heute leben" um 17.30 Uhr in ORF 2 zu Gast) ist ein mehrfach ausgezeichneter Koch. Ende der 90er Jahre gründete er das Unternehmen "Schuhbecks am Platzl GmbH". Dazu gehören das Ein-Sterne-Restaurant "Schuhbeck's", das Restaurant "Orlando", ein Weinbistro, ein Partyservice, eine Kochschule, ein Gewürzgeschäft, ein Teegeschäft, ein Schokoladengeschäft und ein Eissalon. Schubeck veröffentlichte mehr als 20 Kochbücher und ist regelmäßig in Kochsendungen im Fernsehen zu Gast, wie z. B. "Die Küchenschlacht". Für den Bayerischen Rundfunk steht er für die Kochsendung "Schuhbecks - Meine bayerische Landküche" vor der Kamera.

"Science Busters - Wer nichts weiß muss alles glauben", 23.00 Uhr

Abgesehen davon, dass es sich beim Muttertag schon immer um eine politisch fragwürdige Angelegenheit gehandelt hat, gibt es in manchen Patchwork-Familien deutlich mehr als nur eine Mutter, die gefeiert werden soll. Selbst unser Mutterstern, die Sonne, ist im Universum als Alleinerzieherin in der Minderheit. Martin Puntigam, Prof. Heinz Oberhummer und Dir. Werner Gruber nähern sich der Veranstaltung aus physikalischer Sicht und erklären, wann "Weichei" ein Ehrentitel ist und womit man eine Mutter in Schwung bringt, wenn sie vor dem Muttertagsausflug noch nicht in Stimmung ist.

"Sendung ohne Namen", 23.30 Uhr

Sie kennen sicher auch dieses bekannteste Paradoxon: Man reist zurück in die Vergangenheit und erschießt seinen Vater, um damit die eigene Geburt zu verhindern. Aber wer würde so was tun, nur um zu beweisen, dass es richtig ist? Ebenfalls nicht beantwortet wird die Frage:
Warum dehnt sich das Universum aus, wenn es eh schon unendlich ist?

"Willkommen Österreich mit Stermann & Grissemann" und "Science Busters - Wer nichts weiß muss alles glauben" sind nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand auf http://tvthek.ORF.at abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0006