Univ.-Prof. Fassmann: Unabhängiger Expertenrat für Integration begrüßt Reform des Staatsbürgerschaftsrechts

"Staatsbürgerschaft durch Leistung" als konsequente Fortsetzung des neuen Zugangs in der Integrationspolitik

Wien (OTS) - "Als Vorsitzender des 'Unabhängigen Expertenrates für Integration' begrüße ich die heute beschlossene Reform des Staatsbürgerschaftsrechts. Das Prinzip Staatsbürgerschaft durch Leistung ist die konsequente Fortsetzung des neuen Zugangs zur Integration", betont Univ.-Prof. Dr. Heinz Fassmann.

"Vor fast zwei Jahren hat der Expertenrat der Politik 20 Vorschläge unterbreitet, wie die Integrationspolitik in Österreich schrittweise verbessert werden kann. Einer dieser 20 Vorschläge war auch, das Interesse am Erwerb der Staatsbürgerschaft zu erhöhen und zwar durch ein Modell, in dem besondere Integrationsleistungen zu einem rascheren Erwerb der Staatsbürgerschaft führen sollen. Der Expertenrat für Integration sieht seine Vorschläge mit dem vorliegenden Modell weitgehend verwirklicht", sagt Fassmann. Wenngleich der Vorsitzende hinzufügt, dass auch das Staatsbürgerschaftsrecht, wie jede andere Gesetzesmaterie auch, weiter entwickelt werden muss, weil sich gesellschaftliche Sichtweisen und reale Strukturen immer wieder verändern.

Fassmann betont schließlich: "Für die Mitglieder des Expertenrats ist es eine gute Erfahrung, dass unsere Vorschläge von der Politik aufgegriffen und realisiert wurden. Wir erachten den Großteil der 20 Vorschläge als umgesetzt. Wir würdigen diese Erfolge, werden aber auch weiterhin auf Defizite hinweisen und Anregungen für eine zielorientierte Integrationspolitik vorlegen."

Rückfragen & Kontakt:

Staatssekretariat für Integration
Pressereferat
1010 Wien, Minoritenplatz 9
Tel.: +43 1 53126-7005
kristina.rausch@bmi.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NIN0003