Jugend Innovativ: 34 Teams im Bundes-Finale 2013

Wien (OTS) - Bundesfinale des österreichweiten Innovationswettbewerbs für Schülerinnen und Schüler findet vom 27. bis 29. Mai am FH Campus Wien statt - BM Mitterlehner und Schmied wünschen allen Finalisten viel Erfolg

Von 23. bis 29. April tourte Jugend Innovativ durch Österreich um im Rahmen von vier Halbfinal-Events 76 aus insgesamt 528 eingereichten Projektideen vorzustellen und zu würdigen. Die Besten, nämlich 34 Teams aus Vorarlberg, Tirol, Salzburg, Oberösterreich, Niederösterreich, Wien, der Steiermark und Kärnten, dürfen sich über ein Ticket zum Bundes-Finale 2013 freuen.

"Mit Jugend Innovativ machen wir das große Innovations- und Kreativitäts-Potenzial an Österreichs Schulen sichtbar. Die Bandbreite der eingereichten Projekte reicht von Öko-Innovationen über neue Fahrzeugtechniken und Designs bis hin zu Medizin und Lebensmittel-Technologien", sagt Wirtschafts- und Jugendminister Reinhold Mitterlehner, der allen jungen Teams zu ihren spannenden Einreichungen gratuliert.

"Ich gratuliere allen Schülerinnen und Schülern, die an Jugend Innovativ teilgenommen haben, zu ihren hervorragenden Leistungen. Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Finales wünsche ich jetzt schon viel Erfolg bei der Präsentation ihrer innovativen Projekte", erklärt Bildungsministerin Claudia Schmied.

Die Finalist/innen werden von 27. bis 29. Mai beim dreitägigen Finale am FH Campus Wien ihre Projekte erneut der Jury und Öffentlichkeit vorstellen und um den jeweiligen Kategorie-Sieg kämpfen. Auf die Gewinner warten attraktive Preisgelder und Reisepreise zu internationalen Wettbewerben und Messen im Wert von 60.000 Euro.

Jugend Innovativ wird von der austria wirtschaftsservice (aws) im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft, Familie und Jugend sowie des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur durchgeführt. Der Wettbewerb findet bereits zum 26. Mal statt. Als Unterstützer fungieren die Raiffeisen Klimaschutz Initiative, der Raiffeisen Club, T-Systems Austria und erstmals auch Saturn mit der neuen Sonderpreis-Kategorie tech&society.

Die 34 Finalist/innen-Teams im Überblick

VORARLBERG:
Kategorie: Sonderpreis Sustainability der Raiffeisen Klimaschutz Initiative
- Projekt "Solidago - Naturfarbstoffe im Textildruck"
HTBLuVA Dornbirn

TIROL:
Kategorie: Business
- Projekt "Asyl - Start your Life"
BHAK Telfs

Kategorie: Design
- Projekt "AnDenken"
Priv. Glasfachschule Kramsach

SALZBURG:
Kategorie: Engineering
- Projekt "Konstruktion und Simulation einer breitenverstellbaren Francisturbine"
HTBLuVA Salzburg

Kategorie: Science
- Projekt "Zytoxx - Innovative Allergietherapie"
HTBLuVA Salzburg
- Projekt "CSI Lebensmittel"
HLFS Ursprung

Kategorie: Sonderpreis Sustainability der Raiffeisen Klimaschutz Initiative
- Projekt "HPHS - Horse Powered Heating System"
HTBLuVA Salzburg
- Projekt "Soilution - Erde mit Zukunft"
HLFS Ursprung

Kategorie: Sonderpreis idea.goes.app von T-Systems Austria
- Projekt "Fishing Matey Salzburg"
HTBLuVA Salzburg
- Projekt "Glucolink"
HTBLuVA Salzburg

OBERÖSTERREICH:

Kategorie: Engineering
- Projekt "Rollenwechselstation"
HTL Linz LiTEC
- Projekt "Eisdickenmessfahrzeug "Leo Sonic -Ice"
HTL Braunau
- Projekt "Collision Avoiding Car Door"
HTL Braunau

Kategorie: Science
- Projekt "Fermentative Herstellung von Ammoniak"
HTL für Lebensmitteltechnologie Wels

Kategorie: Sonderpreis Sustainability der Raiffeisen Klimaschutz Initiative
- Projekt "uCount - SelfMade-Workshops für Gesundheit und Umwelt an unserer Schule"
HBLW Kreuzschwestern Linz

Kategorie: Sonderpreis idea.goes.app von T-Systems Austria
- Projekt "FoodStock"
HTL Braunau

Kategorie: Sonderpreis tech&society von Saturn
- Projekt "BiH2O"
Privat. HTL Grieskirchen
- Projekt "HTL Book - Teacher Edition / HTL-Book - Pupil Edition" HTL Wels

NIEDERÖSTERREICH:
Kategorie: Engineering
- Projekt "Anastomose Robot Tool - ART"
HTL Mödling
- Projekt "Elektronisch gesteuerte Unterkieferbewegung am Artikulator im Dentalbereich"
HTL Mödling
- Projekt "Dammbalkenreinigungsanlage für den Hochwasserschutz Weißenkirchen"
HTL Hollabrunn

WIEN:

Kategorie: Business
- Projekt "Extravagant Vogue & Jewellery"
VBS Schönborngasse
- Projekt "get2gether Experience Differences - Explore Similarities" Schumpeter-BHAK/BHAS Wien 13

Kategorie: Science
- Projekt "Neurocubes 3D"
HTL Ottakring
- Projekt "Variable Neighborhood Search for the Partition Graph Coloring Problem"
HTL Ottakring

Kategorie: Design
- Projekt "X-Change"
Die Herbststraße
- Projekt "Third Generation"
Die Graphische
- Projekt "Knit Warrior"
Die Herbststraße

Kategorie: Sonderpreis idea.goes.app von T-Systems Austria
- Projekt "Remotely"
HTL 3 Rennweg

KÄRNTEN:
Kategorie: Sonderpreis Sustainability der Raffeisen Klimaschutz Initiative
- Projekt "Sinneswürfel Cubito"
HTL Mössingerstraße

Kategorie: Sonderpreis tech&society von Saturn
- Projekt "Ultraleicht - Läuterungsaggregat UL-L"

STEIERMARK:
Kategorie: Business
- Projekt "Forstsicherheitsgurt"
HTBLA Weiz

Kategorie: Sonderpreis idea.goes.app von T-Systems Austria
- Projekt "GIP - Gestures Interpreter Platform"
BHAK Weiz

Kategorie: Sonderpreis tech&society von Saturn
- Projekt "IntelliScreen"
HTL Kaindorf

Auszeichnung Österreichs innovativster Schulen

Im Rahmen der Halbfinal-Events wurden auch wieder die Schulen mit den qualitativ hochwertigsten Projekteinreichungen pro Bundesland geehrt. Den Titel "Innovativste Schule" errangen:

  • SALZBURG: HTBLuVA Salzburg
  • TIROL: HTL Innsbruck, Anichstraße
  • OBERÖSTERREICH: HTL Braunau
  • NIEDERÖSTERREICH: HTL Waidhofen/Ybbs
  • WIEN: HTL 3 Rennweg
  • BURGENLAND: HTBLA Eisenstadt
  • KÄRNTEN: HTL Mössingerstraße
  • STEIERMARK: HTBLA Weiz

Weitere Informationen, Fotos und Projektbeschreibungen stehen unter www.jugendinnovativ.at zur Verfügung.

Jugend Innovativ ist auch auf Facebook vertreten - werde(n Sie) Fan!

Rückfragen & Kontakt:

Austria Wirtschaftsservice GmbH
Kathrin Strasser
E: k.strasser@awsg.at
T: 01 501 75 - 546

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AWS0001