TIROLER TAGESZEITUNG, Leitartikel: "Am Ende gibt`s nur Verlierer", von Mario Zenhäusern, Ausgabe vom 28. April 2013

Beim Bankgeheimnis gab es eigentlich nie etwas zu gewinnen. Warum also dieser sinnlose Streit?

Innsbruck (OTS) - Der Streit ums Bankgeheimnis hat Österreich nichts gebracht. Außer, dass wir wieder einmal die Lachnummer Europas sind.

Maria Fekters Medienarbeit ist berühmt-berüchtigt. Spätestens nach ihrem Krach mit dem damaligen Chef der Euro-Gruppe, Jean-Claude Juncker, kannte halb Europa Österreichs allzu wortgewaltige Finanzministerin. Nach ihrem schwer argumentierbaren Versuch, sich gegen die Lockerung des heimischen Bankgeheimnisses zu wehren, dürfte auch der Rest Europas wissen, wer Maria Fekter ist. Dabei war von Anfang an klar, dass die österreichische Position nicht zu halten sein wird. Es ist schlicht unseriös, auf der einen Seite dem Kampf gegen internationale Finanz-Jongleure das Wort zu reden und auf der anderen Seite die Rollbalken herunterzulassen, wenn es um den Austausch von Kontodaten ausländischer Bankkunden geht.
Letztlich musste Fekter doch klein beigeben. Damit nicht genug, ging auch noch ihr Versuch, daraus zumindest medial Kapital zu schlagen und als diejenige dazustehen, die Forderungen stellt, vollkommen in die Hose. Der per Eilt-Meldung angekündigte Brief an die EU-Kommission hat Österreich nämlich erst recht der Lächerlichkeit preisgegeben. Eine Finanzministerin, die einmal mehr voreilig etwas verkündet, was mit dem Koalitionspartner noch nicht endgültig ausverhandelt ist, und ein beleidigter Regierungschef, der das öffentlich scharf kritisiert - mehr braucht`s nicht, um international als kleinliche Streithansln dazustehen.
Das Fatale an diesem völlig unnötigen Streit ist, dass in der Sache selbst nie etwas zu holen gewesen wäre. Aber statt sich mit Anstand aus der Affäre zu ziehen, haben alle Beteiligten nach Kräften daran gearbeitet, dass es am Ende nur noch Verlierer gibt. Mit durchschlagendem Erfolg.

Rückfragen & Kontakt:

Tiroler Tageszeitung, Chefredaktion , Tel.: 05 04 03 DW 610

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT0001