Sponsoring und Werbung: Prüfzeichen zur Angemessenheit

Sicherheit durch externe Prüfung samt Haftung

Wien (OTS) - Sponsoringkooperationen und Werbeausgaben stehen laufend auf dem Prüfstand. Sind die Kosten marktkonform? Ist die Gegenleistung angemessen? Besteht für einen Entscheider das Risiko späterer Vorwürfe? Gibt es Risken im Bereich der Compliance?

Für die Medienlandschaft und im Sponsoringbereich stellt diese Situation eine zunehmende Herausforderung dar - vor allem für Medien und Sponsoringnehmer abseits des Mainstreams, etwa bei Interessensvertretungen, Vereinen und NGOs.

Mit dem "Österreichischen Media-Siegel" steht Anbietern ein Prüfzeichen zur Verfügung, mit dem ein neutraler Nachweis über die Angemessenheit von Werbetarifen erbracht werden kann. Dies sowohl für typische Werbeformen wie Inserate oder Onlinewerbung, als auch für Sonderwerbeformen wie z.B. Sponsoring.

Das Österreichische Media-Siegel wird vom Verein Kommunikationstransparenz und Ethik in Zusammenarbeit mit dem Medien-Sachverständigenbüro Georg H. Jeitler auf Grundlage eines standardisierten Zertifizierungs-Audits vergeben. Das Siegel kann von den Zertifizierten anschließend geführt werden, etwa in Korrespondenz, Tariflisten, Eigenwerbung etc.

"Hauptvorteil der Zertifizierung ist das Sicherheitsargument. Es wird bestätigt, dass ein Angebot mit angemessener Gegenleistung versehen ist, die immer häufiger geäußerte Befürchtung der Einordnung als verdeckte Zuwendung wird von vornherein entkräftet.", so Jeitler. "Eine Zertifizierung erfordert allerdings auch, dass Medien die in Aussicht gestellten Leistungswerte wirklich nachweisen."

Eine Vergabe des Zeichens erfolgt ausschließlich an geeignete Anbieter nach einem standardisierten Verfahren (siehe
http://www.mediasiegel.at/das-zertifizierungs-audit/), das auch ein
risikoreduzierendes Vorprüfungsverfahren umfasst. Im Audit werden Leistungsangaben in einem mehrstufigen Verfahren auf Konformität geprüft und dokumentiert. Gibt es Probleme bei der Zertifizierung -etwa aufgrund von Abweichungen zum Marktniveau - kann im Rahmen eines Beratungsprozesses eine konforme Tarifstruktur entwickelt werden.

Durch ein mit dem Gütesiegel verbundenes Sachverständigengutachten wird die Marktkonformität von Werbetarifen von neutraler, beeideter Stelle bestätigt. Die Zertifizierung ist daher auch mit entsprechender Haftung des Sachverständigen versehen.

Zertifizierungsinformationen bleiben gegen Eingabe der jeweiligen Prüfnummer in einer Online-Datenbank langfristig abrufbar. Die Zertifizierungsunterlagen werden aufbewahrt, so dass ein Nachweis über angemessene Tarife auch noch Jahre nach der eventuellen Einstellung eines Mediums über das Sachverständigenbüro möglich ist.

Weitere Informationen:
http://www.mediasiegel.at

Bildmaterial:
Symbolhafte Abbildung der Zertifizierungs-Urkunde:
http://www.mediasiegel.at/zertifizierungsurkunde.jpg

Rückfragen & Kontakt:

Sachverständigenbüro für Medien, Werbung und Marketing
Georg H. Jeitler, Tel. +43 664 1616388
office@mediasiegel.at
http://www.sv.jeitler.net
http://www.mediasiegel.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | JEI0001