Chipen - aber richtig!

Wien (OTS) - Frühling ist da. Die Wiener und Wienerinnen verbringen wieder mehr Zeit im Freien. Der Hund ist bei den langen Spaziergängen für viele ein ständiger Begleiter. In dieser schönen Saison kommt es oft vor, dass Hunde entlaufen oder verlorengehen. Meistens werden sie von hilfsbereiten Passanten oder von der Tierrettung eingefangen und ins Wiener Tierschutzhaus transportiert. Hier lesen die MitarbeiterInnen den Chip ab, stellen die Daten fest und informieren den Besitzer/die Besitzerin des Hundes, dass ihr Vierbeiner in Vösendorf abzuholen ist.

Soweit die Theorie. In der Praxis sieht diese Prozedere leider oftmals anders aus. Teilweise sind die ankommenden Hunde gar nicht gechipt. Manchmal haben sie zwar einen Chip, aber sie sind nicht, falsch, oder eben irgendwo im Ausland registriert.

Ein Microchip ist nämlich nur dann sinnvoll, wenn der Zifferncode und die aktuellen Daten des Hundes bzw. der Besitzerin oder des Besitzers in einer Datenbank gesammelt werden. Es ist aber nicht egal, in welcher Datenbank! Die MitarbeiterInnen des Wiener Tierschutzhauses verfügen über keinerlei Zugang zu ausländischen Datenbanken.

Seit 2010 ist nicht nur die Kennzeichnung aller in Österreich lebender Hunde mittels Microchip verpflichtend, sondern auch ihre Registrierung in der österreichweiten Heimtierdatenbank. Leider kann der Wiener Tierschutzverein diese Datenbank nicht direkt verwenden. Daher ist eine zusätzliche Registrierung bei zB. Animal Data oder Petcard ratsam.

Der Wiener Tierschutzverein ersucht alle HundebesitzerInnen in Österreich, ihre Vierbeiner registrieren zu lassen und Datenänderungen (zB. Änderung der Telefonnummer, Wohnadresse usw.) oder Besitzerwechsel ebenfalls rechtzeitig bekanntzugeben. Bitte kontrollieren Sie auch den aktuellen Stand der Registrierung Ihres Hundes in der jeweiligen Datenbank!

Damit ersparen Sie sich uns aber vor allem Ihrem Tier viele Unannehmlichkeiten!

Rückfragen & Kontakt:

DI Karin Abraham, WTV-Tierheimleitung,
Tel: 0699/16604003

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WTV0001