denkstatt: THINKdenk zum Energieeffizienzgesetz

Wien (OTS) - die nachhaltige Unternehmensberatung denkstatt veranstaltet einen THINKdenk zur Umsetzung des geplanten Energieeffizienzgesetzes. "Unsere Kunden sind sehr daran interessiert ihre Energieeffizienzpotentiale zu nutzen und wir können ihnen zeigen wo die rentabelsten zu heben sind" betont denkstatt Geschäftsführer Willi Kaltenbrunner.

Moderne Energiemanagementsysteme bieten den Unternehmen ein "Energiecontrolling", das ihnen ermöglicht die berechneten Potenziale betriebswirtschaftlich zu bewerten. Der bei der Veranstaltung von Florian Haas, Abteilungsleiter im Wirtschaftsministerium, präsentierte Energieeffizienzgesetzentwurf wird von den über 40 Unternehmen und den denkstatt Experten diskutiert werden. Herbert Schlossnikl, Vorstand von Vöslauer Mine-ralwasser AG zeigt, wie sich bereits umgesetzte Energieeffizienzmaßnahmen für einen Betrieb rechnen können.

Das geplante Energieeffizientgesetz (EnEffG), wie auch immer wieder ins Spiel gebrachte Ökosteuern oder die Notwendigkeit Energieeffizienz für Industriekunden mit Managementsystemen und Energieaudits umzusetzen, führen dazu, dass Österreichs Unternehmen vermehrt ihre Energieeffizienzpotentiale ermitteln und an rentablen Maßnahmen interessiert sind.

Über denkstatt

denkstatt ist eines der führenden Beratungsunternehmen in den Bereichen betrieblicher Umweltschutz und nachhaltige Entwicklung. Das interdisziplinär aufgestellte denkstatt-Team berät Organisationen in sämtlichen Fragen der ökonomischen ökologischen und sozialen Nachhaltigkeit. denkstatt trägt so zur Zukunftsfähigkeit von Wirtschaft, Gesellschaft und Lebensräumen bei. denkstatt wurde 1993 gegründet und ist mit Büros in Österreich, Ungarn, Bulgarien, Rumänien, Slowakei, Serbien und Spanien in weiten Teilen Europas vertreten. Das breit gefächerte Leistungsangebot umfasst Beratung & Training in den Bereichen Management-Systeme, Nachhaltige Entwicklung von Wirtschaft und Gesellschaft, Klima- und Energie, Abfallmanagement und Abfall-Contracting, Soziales Design, Produktnachhaltigkeit und Nachhaltiges Bauen. Die über 60 Mitarbeiter der denkstatt Gruppe verfügen über Expertisen aus den Bereichen Ökologie, Zoologie, Betriebswirtschaft, Rechtswissenschaften, Volkswirtschaft, Kulturtechnik und Wasserwirtschaft, Maschinenbau und Energietechnik, technischer Umweltschutz, Abfallwirtschaft, Kommunikationswissenschaften, Sprachwissenschaften und EDV.

denkstatt THINKdenk

Dort haben Sie als Medienvertreter die Möglichkeit direkt mit ca. 40
betroffenen Unternehmen über Energieeffizienz und politische
Vorgaben zu sprechen.

Datum: 26.4.2013, um 08:30 Uhr

Ort:
Theater Salon Hollmann
Grashofgasse 1, 1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

denkstatt
Mag. Silke Förster-Kugler
Tel.: +43 664 344 99 64
E-Mail: silke-foerster-kugler@denkstatt.at
www.denkstatt.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DEN0001