Haimbuchner: "Studie über den Nutzen des Musiktheaters ist Voodoo-Ökonomie!"

Man kann einen Euro nur einmal ausgeben

Linz (OTS) - "Unseriös" ist nach Ansicht von FP-Landesparteiobmann, LR Dr. Manfred Haimbuchner die heute präsentierte Studie über den wirtschaftlichen Nutzen des Musiktheaters. "Es kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht gesagt werden, ob mit dem Betrieb des Musiktheaters tatsächlich 33 Millionen Euro im Jahr an Wertschöpfung für die heimische Wirtschaft entstehen. Das schlechte Gewissen des Herrn Landeshauptmanns muss sehr groß sein, wenn er bereits 12 Tage nach der Eröffnung mit bestellten Studien beweisen will, dass sich das Musiktheater über die Wertschöpfung quasi von selbst finanziert. Das ist Voodoo-Ökonomie", so Haimbuchner zum angeblichen wirtschaftlichen Nutzen des Musiktheaters. ****

"Mit diesem Argument müsste man sämtliche staatlichen Ausgaben einem angeblichen wirtschaftlichen Nutzen zurechnen, der wiederum über Steuern in die Kasse des Landes zurückgespült wird. Aber warum baut man dann nicht einfach fünf Landestheater, in jedem Viertel und in der Landeshauptstadt je eines, saniert damit das Landesbudget und liefert gleichzeitig der regionalen Wirtschaft einen wichtigen Impuls. Weil es sich einfach nicht rechnet", gibt der Landeschef auf die Frage gleich die Antwort.

"Weil in der Realität nämlich nicht die Grundsätze der Voodoo-Ökonomie Geltung haben, sondern die Grundsätze der Marktwirtschaft. Und dieser zufolge kann man jeden Euro nur einmal ausgeben. Somit sind die 184 Millionen Euro für den Prunkbau mit einer Einmalwirkung verpufft, anstatt sie beispielsweise über den Wohnbau für Häuslbauer und Mieter aufzuwenden und so einen Beitrag für leistbares Wohnen zu erbringen", bekräftigte Haimbuchner. (schluss) bt

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Landesgruppe OÖ
Birgitt Thurner, Landespressereferentin
Tel.: 0732/736426 - 31 FAX: DW 15, Mobil: 0664/9072221
birgitt.thurner@fpoe.at
www.fpoe-ooe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLO0001