Wiener Börse Privatanlegerpreis 2013: Privatanleger bewerten österreichische Unternehmen

Wien (OTS) - Der Preis soll das Interesse an österreichischen Aktien fördern. Privatanleger bewerten die Unternehmen aus dem ATX Prime. Das Voting läuft bis zum 29. April 2013 auf www.privatanlegerpreis.at. Durchgeführt wird der Privatanlegerpreis von Brokerjet in Kooperation mit den Veranstaltern des Wiener Börse Preises.

Derzeit sind ca. 17% des Gesamtvermögens von Privatinvestoren in Österreich in Aktienbeteiligungen bzw. Investmentzertifikaten investiert. Im Vergleich zu 32% im internationalen Vergleich. Lediglich 3% sind in Österreich direkt in Aktien investiert.

"Bei jedem Investment sind Informationen und die Auseinandersetzung mit dem Unternehmen essentiell. Der Privatanlegerpreis kann im Besonderen diese Informationskultur unterstützen und damit das Interesse am Kapitalmarkt steigern" betont Mag. Birgit Kuras, Mitglied des Vorstandes der Wiener Börse AG.

Der Privatanlegerpreis wird als Teilkategorie des Wiener Börse Preises verliehen. Das Besondere an dem Preis: Die Jury sind die österreichischen Anleger und Investoren. Jeder ist eingeladen, aus den ATX Prime Unternehmen seine Favoriten auszuwählen und diese in den Kategorien "Berichterstattung & Investor Relations", "Strategie & Unternehmensführung" sowie "Corporate Governance" zu bewerten.

"Wir wollen den Privatanlegern mit dem Voting eine gewichtige Stimme geben. Sie alleine entscheiden, welches Unternehmen den Sieg verdient hat. Die Unternehmen erhalten durch das Voting und die Bewertung wiederum wertvolle Rückmeldungen." sagt Mag. Michel Vukusic, Vorstandsvorsitzender Brokerjet Bank AG.

Weitere Infos unter www.privatanlegerpreis.at.

Rückfragen & Kontakt:

Brokerjet Bank AG; Vorstandsbüro
Tel.: +43 1 53689 17726, presse@brokerjet.com
www.brokerjet.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0006