FPK-Anton: LR Holub fällt bereits in erster Landtagssitzung um

Keine Erdverkabelung bei 110-kV-Leitung in Villach -

Klagenfurt (OTS) - Bereits in der ersten Fragestunde der neuen Landtagsperiode ist Energiereferent Landesrat Rolf Holub (G) umgefallen. Auf die Frage des freiheitlichen Abgeordneten Hannes Anton, ob sich Holub nun mit Leidenschaft für die Erdverkabelung der 110-kV-Leitung in Villach einsetzten werde, bezeichnete Holub das Projekt als "im Bahnhof angekommen". Er akzeptiere somit die Tatsache, welche die seinerzeitige Energiereferentin Beate Prettner geschaffen habe.

"Da offensichtlich keinerlei Bereitschaft besteht, Teilerdverkabelungen wenigstens in den Wohngebieten umzusetzen, hat sich die Umweltpolitik Holubs bereits in der ersten Landtagssitzung entzaubert", betont Anton. Mit seiner Aussage beweise Holub, dass er die Anliegen der Bürgerinitiative in Villach nicht ernst nehme. "Es tut mir persönlich Leid, dass Holub keine weiteren Bemühungen für eine Lösung im Sinne der Villacher Bürgerinnen und Bürger setzen möchte", schließt Anton.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Landtagsklub
Landhaus, 9020 Klagenfurt
Tel.: 0463 513 272

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0001