Erste Erfolge für Initiative zur Abschaffung der Hundesteuer!

TIERFREUNDE ÖSTERREICH gewinnen politische Unterstützer

Salzburg (OTS) - Hundehalter dürfen sich freuen! Die Initiative "STOPPT DIE HUNDESTEUER" des Vereins TIERFREUNDE ÖSTERREICH zeigt erste Erfolge. Mit einem Offenen Brief, den der Verein am 12.03.2013 an die Landtagsklubs geschickt hat, wurden bereits zahlreiche politische Unterstützer gewonnen. Vorreiter ist die Steiermark, wo bereits Evaluierungs- und Abänderungsanträge gegen das neue Hundegesetz von den Grünen und der FPÖ eingereicht wurden und auch die KPÖ ihre volle Unterstützung für die Bemühungen der TIERFREUNDE ÖSTERREICH zugesagt hat. So betont Bernd Pekari, Pressesprecher des Landtagsklubs der Grünen Steiermark, dass "für die erhöhte Gebühr keinerlei Gegenleistung zu erkennen ist". Auch in Wien (ÖVP), Niederösterreich (SPÖ), Salzburg (Grüne, FPÖ), Tirol (SPÖ, FPÖ) und Kärnten (Grüne) findet die Initiative zur Abschaffung der Hundesteuer breite Unterstützung. "Die Hundesteuer ist ein antiquierter Dinosaurier, der nicht nur Hundehaltern, sondern auch Österreichs Wirtschaft schadet. Hunde sind ein enormer Wirtschaftsfaktor, der tausende Arbeitsplätze und jährliche Mehrwertsteuereinnahmen in Millionenhöhe schafft", bekräftigt Dr. Erich Goschler vom Verein TIERFREUNDE ÖSTERREICH. Die Hundesteuer, die es nur mehr in vier Ländern weltweit gibt, gehört daher auch in Österreich unverzüglich abgeschafft.

An Hundehalter appellieren die TIERFREUNDE ÖSTERREICH, die Initiative zur Abschaffung der Hundesteuer unter www.stoppt-die-hundesteuer.at zu unterschreiben.

Die TIERFREUNDE ÖSTERREICH sind Österreichs Club für Haustierhalter. Sie kämpfen in Initiativen & Projekten für die Anliegen von Haustierbesitzern und bieten eine attraktive Servicemitgliedschaft mit umfassenden Leistungen und vielen Vorteilen.

www.tierfreunde.org

Rückfragen & Kontakt:

Tierfreunde Österreich
Dr. Erich Goschler (Mobil: 0680/5012337)
Mail: presse@tierfreunde.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSV0001