Schmied: Startschuss für neues Weltmuseum Wien

Völkerkundemuseum wird bis Ende 2016 neukonzipiert

Wien (OTS/SK) - Kulturministerin Claudia Schmied präsentierte heute, Mittwoch, zusammen mit Sabine Haag, Generaldirektorin des Kunsthistorischen Museums, Reinhold Saal von der Burghauptmannschaft und Steven Engelsmann, Direktor des Weltmuseums Wien das Konzept für die Umgestaltung des Völkerkundemuseums zum Weltmuseum Wien. Bis Ende 2016 werden 27,5 Millionen Euro an Neuinvestitionen in die Hand genommen. "Das beweist einmal mehr, dass Kultur in Österreich ernst genommen wird und die öffentliche Hand hier ein verlässlicher Partner ist", freut sich Schmied. ****

Schmied bedankte sich bei allen Beteiligten, die das Konzept in jeglicher Hinsicht "höchst professionell" erstellt hätten. So konnte sie auch bekannt geben, dass die Finanzierungssicherheit gegeben sei. Von den 27,5 Millionen Euro Neuinvestitionen kommen 19 Millionen vom Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur; sechs Millionen Euro vom Wirtschaftsministerium und 2,5 Millionen Euro aus Sponsoringerträgen des Kunsthistorischen Museums. "Kultur braucht kein ökonomisches Argument, sie ist ein Wert an sich. Die solide und ausreichende Finanzierung des Weltmuseums Wien zeigt aber, dass sie eine ökonomische Betrachtung nicht scheuen muss", sagte die Ministerin.

Besonders erfreut sei Schmied über die zukünftige Zusammenarbeit des Weltmuseums Wien mit dem ZOOM-Kindermuseum. In einem Joint Venture wird eine eigene Kindervermittlungsschiene konzipiert, die das Museum auch als Bildungsstätte in den Fokus rücken soll. "Noch immer nehmen nicht alle Menschen Kultureinrichtungen als ihre Kulturstätten war und trauen sich nicht herein. Deshalb müssen wir weiterhin viel für die Kulturvermittlung tun. Deshalb freut es mich besonders, dass das Weltmuseum Wien speziell auf die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen achten wird", führte die Kulturministerin aus.

Neben der Kunstkammer, dem 21er Haus und der Eröffnung des neuen KHM-Depots in Himberg sei das Weltmuseum Wien ein weiteres wichtiges Projekt ihrer Amtszeit. Es beweise, dass sich die österreichischen Kulturstätten auf einem Expansionskurs befänden. "Es ist immer schön, wenn aus Ideen und Gesprächen Wirklichkeit wird. Heute ist ein ganz besonderer Tag, er ist das Startzeichen für ein ganz großes Projekt", ist Schmied vom neuen Weltmuseum Wien begeistert. (Schluss) sn/bj

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0001