30 Jahre Donauinselfest: Großes Jubiläumsfest mit zahlreichen Highlights - Topstars von A wie Ambros bis Z wie Zucchero

Topacts für jeden Geschmack - Freundschaftsband als Zeichen des friedlichen Miteinanders - Großes Jubiläumsgewinnspiel - Start eines einzigartigen Qualitätssiegels für Festivals

Wien (OTS/SPW) - In knapp zwei Monaten ist es so weit: die Wiener Donauinsel wird vom 21. bis 23. Juni 2013 wieder für drei Tage zur "Bühne" von Europas größtem Open-Air-Festival bei freiem Eintritt -und das bereits zum 30. Mal! Diese drei Jahrzehnte voller Musik, Spaß und Unterhaltung werden mit einem großen Jubiläumsfest gebührend gefeiert. Im Rahmen eines gemeinsamen Pressegesprächs präsentierten SPÖ Wien-Landesparteisekretär, LAbg. Christian Deutsch und der Projektleiter des Donauinselfestes, Thomas Waldner die ersten Highlights des 30. Donauinselfestes. Auf die BesucherInnen des Donauinselfestes warten - passend zum 30. Jubiläum: Internationale und österreichische Stars (von A wie Ambros bis Z wie Zucchero) sowie ein Wiedersehen mit KünstlerInnen der ersten Stunde . Aufgrund der großen Beliebtheit im letzten Jahr, werden auch auf dem 30. Donauinselfest wieder Freundschaftsbänder als Zeichen für das gelebte friedliche Miteinander auf der Insel und in ganz Wien verteilt. Jedes Festivalband ist mit einem sogenannten "Tag-on" Plättchen versehen, auf dem ein sechsstelliger Gewinnspielcode graviert ist. Bei Eingabe auf der eigens gestalteten App wird sofort ermittelt, ob das Los beim großen Jubiläumsgewinnspiel "Von der Insel, auf die Insel" gewonnen hat. Auf dem 30. Donauinselfest wird - im Rahmen des europäischen Netzwerks River // Cities - außerdem eine einzigartige europäische Initiative gestartet und ein Qualitätssiegel für Festivals präsentiert werden. ****

"Seit den Anfängen ist das Donauinselfest stetig gewachsen und hat sich zu einem fixen Bestandteil der Wiener Identität entwickelt. Es ist DAS Fest der WienerInnen - mitten im Herzen der Stadt und im Grünen. Was das Donauinselfest seit 1984 auszeichnet, ist sein besonderer Charakter: an diesem Ort der Begegnung treffen sich Familien, Jung und Alt, genauso wie Kulturbegeisterte und Sportfans, BesucherInnen aus den Bundesländern und internationale Gäste - und vor allem die WienerInnen. Hundertausende feiern friedlich und gemeinsam miteinander - das ist einzigartig in der Welt!", betonte dazu der Wiener SPÖ-Landesparteisekretär, LAbg. Christian Deutsch. "Es ist diese besondere Stimmung, die alljährlich am Donauinselfest zu finden ist: ausgelassener Spaß und Lebensfreude, getragen von Respekt, Rücksichtnahme und gemeinsamem Miteinander. Nicht umsonst haben wir im Rahmen des Donauinselfestes 2012 die größte Chartagruppe für ein friedliches Zusammenleben präsentiert. Auch heuer - beim großen Jubiläumsfest - werden wir den Wert des Miteinanders besonders hervorstreichen, wenn es heißt: 30 Jahre Donauinselfest - lasst uns alle zusammen feiern!", so Deutsch. Auf die BesucherInnen des Donauinselfestes warten - passend zum 30. Jubiläum - zahlreiche absolute Highlights:

+ Musikalische Top-Acts von A wie Ambros bis Z wie Zucchero:
Internationale und österreichische Stars sowie ein Wiedersehen mit KünstlerInnen der ersten Stunde
+ Freundschaftsband als Zeichen des friedlichen Miteinanders und Zusammenlebens
+ Großes Jubiläumsgewinnspiel, das die glücklichen GewinnerInnen "von der Insel, auf die Insel bringt"
+ River // Cities: Start eines einzigartigen Qualitätssiegels für Festivals

Musikalische Highlights: Von A wie Ambros bis Z wie Zucchero

Zum 30. Jubiläum bringt das Donauinselfest zahlreiche musikalische Highlights aus allen Genres: internationale Superstars, Legenden des Austropop, "Sterne" des Schlagerhimmels. Passend zum großen Jubiläum gibt es außerdem ein Wiedersehen mit KünstlerInnen der ersten Stunde. Mit Wolfgang Ambros und Rainhard Fendrich holt sich das 30. Donauinselfest zwei der ganz Großen des Austropop auf die Wien Energie / Radio Wien Fest-Bühne. Ambros und Fendrich haben die musikalische Geschichte des Donauinselfestes maßgeblich mitgeschrieben. Der Name Ambros und Hits wie "Da Hofa" oder "Es lebe der Zentralfriedhof" sind seit seinem ersten Auftritt 1987 untrennbar mit der Geschichte des Inselfestes verbunden. Auch Rainhard Fendrich war seit seinem ersten Konzert 1989 bereits mehrfach eine der musikalischen Hauptattraktionen des Donauinselfestes. Unvergessen bleibt sein berührendes Konzert am 23. Juni 2007 im Gedenken an den zwei Tage zuvor verstorbenen Freund und "Austria 3"-Kollegen Georg Danzer.

"Wir freuen uns besonders, heute exklusiv den Auftritt eines Künstlers der ersten Stunde ankündigen zu dürfen", betont Projektleiter Waldner. Mit Wilfried kehrt ein "Urgestein" des Austropop, der bereits beim legendären ersten Donauinselfest 1984 aufgetreten ist, auf die Insel zurück. Auf der Radio Arabella / Schlager & Oldies-Bühne wird Wilfried nicht nur Solohits wie "Ziwui, Ziwui" zum Besten geben, sondern auch ein Duett mit Marianne Mendt liefern. Denn Mendt ist nicht nur eine Musical-Legende und Nestroy-Preisträgerin, sondern auch eine der Wegbereiterinnen des Austropop.

"Die Wien Energie / Radio Wien Fest-Bühne war schon immer die Bühne der italienischen Stars. Und passend zum großen Jubiläumsfest, bringen wir daher heuer einen der ganz Großen: Zucchero", informiert Waldner. Adelmo Fornaciari, kurz "Zucchero", hat es wie nur wenige seiner italienischen MusikerkollegInnen geschafft, über die eigenen Landesgrenzen hinaus große Erfolge einzufahren. Mit
seinem neuesten Werk "La Sesión Cubana" erfüllt sich Zucchero einen lang gehegten Traum. Ein unvergesslicher Konzertabend ist garantiert. Die Fans der elektronischen Musik werden ebenfalls auf ihre Kosten kommen: mit Otto Knows kommt ein absoluter Chartstürmer auf die spark7 / ENERGY-Bühne. Sein weltweiter Hit "Million Voices" katapultierte den jungen Produzenten an die Spitze der internationalen Charts.

Die Beliebtheit des Donauinselfestes gründet sich auch auf das vielfältige Musikangebot, bei dem garantiert für jeden Geschmack etwas dabei ist. Ein besonderes Highlight für Schlager-Fans am diesjährigen Fest ist das Nockalm Quintett. 2012/2013 war und ist deren großes Jubiläumsjahr - 30 Jahre Nockalm Quintett. Was liegt da näher, als gemeinsam mit den BesucherInnen des Donauinselfestes eine große Schlager-Party auf der Wiener Städtischen / Wiener Bezirksblatt Schlager & Oldies-Insel zu feiern? Auf der Radio FM4 / Planet.tt-Bühne geben sich zum Jubiläumsfest u.a. Acts aus Johannesburg (Südafrika), Berlin, Linz und Wien die Ehre. Wer das sein wird, wird noch nicht im Detail verraten. Ein Highlight, das die BesucherInnen des Donauinselfestes auf der Radio FM4 / Planet.tt-Bühne erwartet, wird aber schon heute exklusiv präsentiert. Mit Texta holt sich das Donauinselfest zu seinem 30. Jubiläum DIE österreichische Hip-Hop-Legende aus Linz!

Auch die Wien Energie / Hitradio Ö3 Fest-Bühne wird passend zum großen 30. Jubiläum des Donauinselfestes mit musikalischen Acts der Superlative aufwarten. Mit Rea Garvey kommt ein absoluter Superstar der Musikszene auf die Wien Energie / Hitradio Ö3 Fest-Bühne! Mit seinem ersten Soloalbum "Can't Stand the Silence" konnte er nahtlos an die Erfolge mit seiner Band Reamonn anknüpfen: es erreichte in Deutschland Platinstatus. Seine aktuelle Hitsingle "Wild Love" begeistert weltweit seine Fans. Rea Garvey feiert 2013 auch ein ganz besonderes Jubiläum: Sein erster Auftritt mit Reamonn auf der Donauinsel fand vor zehn Jahren auf der Ö3-Bühne statt. Rea und seine Band werden mit einer energiegeladenen Show die Wien Energie / Hitradio Ö3 Fest-Bühne rocken und für ein unvergessliches Konzerterlebnis zum 30jährigen Jubiläum des Donauinselfestes sorgen. Selbstverständlich wird auf dem 30. Donauinselfest auch der Kunst-und Kulturszene ein großer Bereich gewidmet.

Mit Alfred Dorfer kommt eine absolute Größe der österreichischen Kabarettszene zum Jubiläum. Auf die BesucherInnen des Ö1 / Kultur-Zelts wartet ein unvergleichlicher Kabarett-Abend mit Auszügen aus seinem neuen Programm, der fiktiven Biografie "bisjetzt".

Das Symbol für das Miteinander - das Festivalband

2012 wurde der zentrale Leitgedanke des Donauinselfestes, das "Zusammen leben, zusammen feiern", zum offiziellen Motto erklärt. Als Symbol wurden erstmals spezielle Freundschaftsbänder verteilt. Diese erfreuten sich bei den BesucherInnen größter Beliebtheit und haben den Leitgedanken des Miteinanders auch nach Ende des dreitägigen Festes hinaus getragen. Auch im heurigen Jahr wird das gelebte friedliche Miteinander auf der Insel und in ganz Wien in einem Band manifestiert: an den drei Festivaltagen werden 100.000 Stück Festivalbänder an fünf Infopoints verteilt. Passend zum 30. Jubiläum ist jedes Festivalband mit einem sogenannten "Tag-on" Plättchen versehen, auf dem ein sechsstelliger Gewinnspielcode graviert ist. Bei Eingabe des Codes auf der eigens gestalteten App wird sofort ermittelt, ob das Los gewonnen hat - und zwar im Rahmen von "Von der Insel, auf die Insel", dem großen Jubiläumsgewinnspiel.

"Von der Insel, auf die Insel" - großes Jubiläumsgewinnspiel

Der Hauptpreis bringt den glücklichen GewinnerInnen "Von der Insel, auf die Insel": zwei Wochen Mallorca für zwei Personen. Eine Insel, die ein genauso vielfältiges Angebot bietet wie das Donauinselfest. Von der Partymeile, über Familienurlaub, bis hin zu Erholung und Natururlaub - zur Verfügung gestellt von Sunny Islands. Darüber hinaus warten noch zigtausende weitere Preise: unter anderem ein Aufenthalt in einem Quiksilver Surfcamp für zwei Personen in Frankreich, zur Verfügung gestellt von Pure Surfcamps & Quiksilver, ein Städtetrip-Wochenende für zwei Personen, hunderte
Preise von MOREBOARDS.COM sowie 18.000 Preise aus sechs Produktgruppen von SPAR, handsignierte Kunstwerke, Gutscheine und vieles mehr.

Neue Sportsensationen am Donauinselfest: Bike-Parcour und Hochseilklettergarten

Auch Sportbegeisterte kommen 2013 auf dem Donauinselfest voll auf ihre Kosten. Die PULS 4 SPORT Action & Fun-Insel bietet den BesucherInnen die Möglichkeit, bei Trendsportarten zuzusehen und auch hinein zu schnuppern. Heuer erwarten sie zwei Highlights, die es noch nie in Österreich gegeben hat: ein Bike-Parcour in noch nie dagewesener Größe sowie ein schwindelerregender Hochseilklettergarten. Eines der sportlichen Highlights der letzten Jahre, der spektakuläre Bag Jump, wird auch auf dem 30. Donauinselfest wieder Sportbegeisterte einladen.

Mit Andi Brewi zeichnet ein internationaler Top-Fahrer der "Masters of Dirt" und ein "Wetten Dass"-Kandidat für die Planung und den Bau des Bike Parcours am Donauinselfest verantwortlich. Drei Mal täglich wird es spektakuläre Sprungshows mit einem internationalen Starterfeld sowie einen Pumptrack zum Mitmachen geben. Dieser spektakuläre mobile Hochseilgarten kam im Herbst 2012 im Rahmen der TV-Show "Schlag den Raab" zum Einsatz und feiert nun auf dem Donauinselfest seine Österreich-Premiere. In einer Höhe von zehn Metern gilt es unterschiedlichste Hindernisse auf einer Gesamtlänge von 40 Metern zu absolvieren. Selbstverständlich sind alle TeilnehmerInnen gut gesichert und können ihrer Bewegungskreativität freien Lauf lassen.

5. Käfigmeisterschaft 2013: drei Tage großes Finale auf dem Donauinselfest

Die Finalspiele zur 5. Käfigmeisterschaft werden 2013 auf der Donauinsel abgehalten werden: und zwar an allen drei Tagen und größer denn je! Am Freitag wird sich zeigen, wer die Disziplin "Streetball" für sich entscheiden darf. Am Samstag wird der Wiener Käfigmeister 2013 im Beachvolleyball gekürt. Ein absolutes Novum gibt es in der dritten Disziplin, dem Streetsoccer. 2013 wird es zum ersten Mal ein spezielles U16-Finale geben. Durch diesen zusätzlichen Wettbewerb können doppelt so viele Mannschaften aufsteigen, wie in den vorigen Jahren. Am Sonntag entscheiden dann Wiens beste Streetsoccer-Player in der offenen Klasse, wer sich künftig "Käfigmeister 2013" nennen darf. Auch hier können 2013 doppelt so viele SportlerInnen am Finale teilnehmen wie in den Jahren zuvor. Der Startschuss für die diesjährigen Vorrunden fällt am 28. April 2013. Alle Spiel-Termine und Informationen zur Anmeldung finden sich auf der Website www.kaefigmeister.at

Rock The Island Contest 2013 bricht alle Rekorde!

2013 geht der beliebte "Rock The Island Contest presented by PULS 4" in die vierte Runde und bricht bereits jetzt alle Rekorde. Seit dem Startschuss am 15. März, haben sich bereits 462 KünstlerInnen aus unterschiedlichsten Genres mit 693 Songs beworben. "Dieser enorme Andrang übertrifft bei weitem unsere Erwartungen. Er macht deutlich, wie begehrt ein Auftritt auf dem Donauinselfest
für junge MusikerInnen ist und zeigt, dass Österreich über eine beeindruckende und vielfältige Musiklandschaft mit viel talentiertem Nachwuchs verfügt", betont Projektleiter Waldner. Dass das Wiener Donauinselfest aber auch weit über die Grenzen beliebt ist, zeigt sich unter anderem darin, dass sich auch internationale NachwuchskünstlerInnen - u.a. aus Spanien, Argentinien und den USA -um einen Auftritt bewerben.

2013 haben insgesamt 15 GewinnerInnen die einmalige Chance, eine der beliebtesten Bühnen des Donauinselfestes für 30 Minuten zu "rocken".

30-Minuten Slots können für folgende Bühnen gewonnen werden:

+ Wien Energie / Hitradio Ö3 Fest-Bühne (Pop/Rock)
+ Wien Energie / Radio Wien Fest-Bühne (Pop/Rock)
+ Radio FM4 / Planet.tt-Bühne (Alternative/Independent/Electronic + Hip Hop)
+ spark7/ENERGY-Bühne (House/Electronic)

Auf die GewinnerInnen wartet - neben dem unvergleichlichen Gefühl vor großem Publikum, im einmaligen, legendären Ambiente der Wiener Donauinsel performen zu dürfen - auch ein Preisgeld. Die Erstplatzierten erhalten EUR 1.000,-, die Zweitplatzierten EUR 500,-und für Platz 3 gibt es EUR 250,- Gage.

Bevor die GewinnerInnen des vierten "Rock The Island Contest presented by PULS 4" die Donauinsel zum Beben bringen dürfen, müssen sie sich auf http://donauinselfest.at registrieren und dem Online-Voting stellen. Anmelde- sowie Votingschluss für alle Bühnen ist der 12. Mai 2013, 24:00 Uhr. Danach müssen die Bestgereihten des Online-Votings noch eine Fachjury oder in den "Final Auditions" überzeugen.

Final Audition für das Genre Electronic/House für die spark7 / ENERGY-Bühne
Datum: 16. Mai 2013
Ort: Platzhirsch, Opernring 11, 1010 Wien
Einlass: 19.00 Uhr

Final Audition für die Genres Hip Hop & Alternative/Independent/Electronic für die Radio FM4 / Planet.tt-Bühne
Datum: 17. Mai 2013
Ort: ((szene)) Wien, Hauffgasse 26, 1110 Wien
Einlass: 18.00 Uhr

Im Genre Pop/Rock wird eine Fachjury nach Votingende die SiegerInnen aus den Besten des Online-Votings küren.

Noch mehr Spaß für die kleinsten Gäste

Damit im heurigen Jahr noch mehr Gäste bereits am Nachmittag auf die Insel kommen, wird das Programm am Nachmittag weiter ausgebaut und attraktiviert. Ein besonderer Schwerpunkt wird hier auf das Sport-und Familienprogramm gelegt. Die Kinderfreundeinsel bietet mit ihrem neuen Standort in Nähe der Brigittenauer-Brücke noch mehr Platz. Zahlreiche unvergessliche Stunden voll Spiel, Action und Spaß warten auf die jungen und junggebliebenen BesucherInnen. Und mit "Jake und die Nimmerland Piraten" kommt ein absolutes Disney-Highlight -basierend auf der beliebten gleichnamigen Disney Junior Serie - zum ersten Mal nach Österreich auf die Eskimo Kinderfreunde-Insel.

Die "Jake und die Nimmerland Piraten"-Sommertour bietet kleinen AbenteurerInnen rund um ein imposantes Piratenschiff auf einer großen Aktionsfläche zahlreiche spannende Aufgaben. Bevor die Kids den großen Piratenschatz heben können, müssen sie in unterschiedlichen Stationen, die zum Leben eines echten Seemanns gehören, Mut und Geschick beweisen. So gilt es unter anderem Kapitän Hook und sein Krokodil zu bezwingen und das Essen für die tollkühne Mannschaft zu "erangeln". Und all dies natürlich im perfekten Piraten-Look mit Augenklappe, Kopftuch und aufgemaltem Bart. Ein absolut unvergessliches Highlight für kleine SeeräuberInnen.

Erweitertes Sicherheitskonzept - gemeinsam sicher feiern

Die Sicherheit der BesucherInnen hat für die SPÖ Wien als verantwortungsvolle Veranstalterin höchste Priorität. Das einzigartige Sicherheitskonzept wird in Zusammenarbeit mit ExpertInnen stetig evaluiert, weiterentwickelt und verbessert. 2013 wird die bewährte Sicherheitszentrale bestehend aus Veranstalter, Polizei, Behörden, ASB & Feuerwehr weiter ausgebaut. Hier werden alle Informationen gebündelt und rasch koordiniert, womit eine effiziente und schnelle Koordination sowie Handlungsfähigkeit der Einsatzorganisationen gewährleistet wird. Um bei möglichen Wetterkapriolen optimal vorgewarnt und vorbereitet sein zu können, wird auf dem 30. Donauinselfest erstmals auch ein Meteorologe Teil des Teams der Sicherheitszentrale sein.

2013 werden auf dem gesamten Veranstaltungsgelände 650 Securitys präsent sein. Durch ihre orangen und gelben Warnwesten leicht erkennbar, werden sie in drei Tagen insgesamt 11.000 Stunden für die Sicherheit der Gäste im Einsatz sein. Damit die Sicherheit der BesucherInnen auch nach Einbruch der Dunkelheit gewährleistet ist, werden außerdem Teams mit speziellen Nachtsichtgeräten auf der gesamten Insel unterwegs sein. Durch fünf neue Einsatzfahrzeuge mit Sirene, Drehlicht und Feuerlöscher sowie sechs mobile Hochleistungsmegaphone für eine rasche Information der BesucherInnen wird die Sicherheit auf der Insel weiter erhöht.

Mit einem Treffpunkt für "verlorengegangene" Kinder, Inselnotruf, 11 Ambulanzstandorten, 16 Rettungs- und 3 Notarztfahrzeugen, 200 Notfall- und RettungssanitäterInnen, 5 NotärztInnen, 4 Polizeiinspektionen, 24 Kameras an neuralgischen Punkten, 60 Besucherleittürmen, 6 LED Laufschriften für das Besucherleitsystem, 4 Meetingpoints und 15 Vidiwalls für etwaige Einspielungen, 21 professionellen Lautsprecherdurchsageanlagen und einem mobilen Lautsprecherfahrzeug wird dafür gesorgt, dass das 30. Donauinselfest gewohnt ruhig und sicher ablaufen wird. Durch die bewährten 52 "Vereinzelungsschleusen" und den weiteren Ausbau des Nachmittagsprogramms werden die BesucherInnenströme noch besser verteilt und die Sicherheit zusätzlich erhöht.

River // Cities: Präsentati on eines Qualitätssiegels für Festivals

Das Donauinselfest wird in den nächsten Jahren den europäischen Gedanken vertiefen und die Kooperation mit anderen europäischen Festivals noch weiter verstärken. Denn Festivals nehmen im Sinne eines gemeinsamen, eines solidarischen Europas einen besonderen Stellenwert ein. Sie bringen Menschen zusammen, schaffen Orte der Begegnung und stärken das Miteinander.
Bereits von Anfang an ist das Donauinselfest Partner des europäischen Projekts River // Cities. Dabei handelt es sich um ein Netzwerk aus Organisationen, die Kultur in verschiedensten Formen mit Flüssen verbinden. Das River // Cities Netzwerk umfasst mittlerweile 40 Städte aus über 20 Ländern. Während des 30. Donauinselfestes wird in Wien eine Konferenz von River // Cities stattfinden, die den Start für eine große europäische Initiative bilden wird.

"Wien zählt zu den lebenswertesten und sichersten Metropolen dieser Welt, Wien gilt als Vorbild in zahlreichen Bereichen - von Bildung über Kultur, Arbeitsmarktmaßnahmen bis hin zum Umweltschutz. Und ebenso wie Wien, hat auch das Donauinselfest in vielen Bereichen Vorbildwirkung: es gilt als das umweltfreundlichste, nachhaltigste und friedlichste Gratis-Open-Air-Festival Europas. Das Wiener Donauinselfest bietet somit den perfekten Rahmen für den Start einer europaweiten Initiative und für die Präsentation eines europäischen Qualitätssiegels für Festivals", betont Landesparteisekretär Christian Deutsch.

Dieses "Qualitätssiegel" wird in Wien erstmals exklusiv im Rahmen des Jubiläumsdonauinselfestes vorgestellt und dann gemeinschaftlich weiterentwickelt. Am 30. Donauinselfest wird eine Präambel von den anwesenden PartnerInnen unterzeichnet werden, mit der sich die teilnehmenden Festivals dazu verpflichten die Grundgedanken von River // Cities in ihren Festivals zu leben:

+ Die Europäische Union ist ein Friedensprojekt, welches weit über seine Grenzen hinaus strahlt und welches es zu schützen gilt!
+ Im Mittelpunkt stehen der Mensch und seine Umgebung!
+ Die PartnerInnen von River // Cities bekennen sich zu Toleranz und Vielfalt!
+ Regionalität und deren Förderung sind Ziel der Mitglieder und des Projekts!
+ Wasser ist Leben! Unser Leben! Diese Ressource gehört geschützt! Denn sie gehört uns allen!
+ Kunst und Kultur sind der Motor für die Entwicklung einer funktionierenden Gesellschaft!
+ Die PartnerInnen verpflichten sich den Gedanken des friedlichen Zusammenlebens und den Austausch der Kulturen zu forcieren!

Donauinselfest - eine Erfolgsgeschichte seit 30 Jahren!

Die Geschichte des Donauinselfestes ist eine einzigartige Erfolgsstory: was 1984 als kleines Familienfest begonnen hat, ist heute Europas größtes Open-Air-Festival - und das bei freiem Eintritt. An drei Tagen im Jahr bietet das Donauinselfest insgesamt fast 600 Stunden Programm. Auf dem 4,5 km langen Festgelände treten jährlich mehr als 2.000 KünstlerInnen auf. Bei diesem reichhaltigen Angebot wird jede Altersgruppe und jeder Geschmack berücksichtigt: ob Pop und Rock, Elektronische Musik, Schlager, Kabarett, sportliche Aktivitäten oder Kinderprogramm - beim Donauinselfest wird alles geboten!

Die Liste der KünstlerInnen, die in den vergangenen 30 Jahren auf der Donauinsel aufgetreten sind, liest sich wie das Who is Who der nationalen und internationalen Musikszene. Stellvertretend für viele seien an dieser Stelle genannt: Nena, Jimmy Cliff, No Angels, Juli, Joe Cocker, Bonnie Tyler, die Kelly Family, Sheryl Crow, The Beach Boys, Konstantin Wecker, Peter Maffay, Jose Feliciano, BAP, Dr. Alban, Chris Rea, Kim Wilde, Gianna Nannini, Lucio Dalla, Roger Chapman und die Simple Minds.

Was die österreichischen Stars betrifft, so waren im Laufe der Jahre so gut wie alle Größen der heimischen Musikszene vertreten: Falco, Udo Jürgens, DJ Ötzi, Rainhard Fendrich, Wolfgang Ambros, Stefanie Werger, Georg Danzer, Christina Stürmer, das Nockalm Quintett, Die Edlseer, Wilfried, Ludwig Hirsch, Peter Cornelius, Boris Bukowski, Hansi Lang, STS, die EAV, Kurt Ostbahn, Opus und viele andere.

Über die Jahre ist das Donauinselfest zu einer Institution für die WienerInnen, aber auch für zigtausende Gäste aus den Bundesländern und dem Ausland geworden. Das Fest ist weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt, beliebt und einzigartig in der Welt. Kurzum: das Wiener Donauinselfest ist eine unvergleichliche Erfolgsgeschichte!

Auf http://donauinselfest.at/presse finden sich laufend alle aktuellen Pressemitteilungen, Detailinformationen zu den Bands und KünstlerInnen sowie druckfähiges Bildmaterial zur redaktionellen Verwendung. (Schluss) sv

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Wien
Tel.: ++43/ 01/ 53 427-222
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0002