Generationengerechtigkeit wird leider immer nur einseitig betrachtet

Lösungsmöglichkeit: Das Volksbegehren "Stopp dem Pensionskassenflop"

Wien (OTS) - Von der Politik wird bisweilen gerne angeprangert, dass die Pensionsfinanzierung das Budget überproportional belaste - auf Kosten der nächsten Generation. Leider bleibt es bei leeren Worthülsen, niemand greift dieses Thema wirklich an.
Dabei gebe es eine Lösung: die "zweite Säule" oder sogenannte Firmenpension. Hier zahlen die Betroffenen in den Firmen, die so ein Modell haben, durch teilweisen Lohnverzicht in eine Zusatzpension ein: individuell und ohne Belastung der Allgemeinheit!!!
Um dieses System zugunsten der Firmen und auf Kosten der "Begünstigten" zu "sanieren", hat man es mit dem österreichischen Pensionskassengesetz - dem schlechtesten in Europa - im Interesse der Firmenlobbies zu Grabe getragen: Eine Regelung, bei der die erarbeitete Zusatzpension ausschließlich der Willkür der Kapitalmärkte ausgesetzt und eine seriöse Altersplanung unmöglich gemacht wird, kann keine Zukunft haben. Auch die Pensionskassengesetznovelle 2012 ist nur Stückwerk und hat hier kaum Verbesserung gebracht.
Die Volksbegehrensinitiative "Stopp dem Pensionskassenflop" setzt auf ein völlig neues Pensionskassengesetz und eine wirklich zukunftsorientierte Lösung, die eine wünschenswerte Verbreiterung der "2.Säule" im Interesse einer zukunftsorientierten Altersversorgung ermöglicht ohne die staatliche Pension durch schleichende Verschlechterungen stillschweigend auszuhöhlen. Wer daran interessiert ist, sollte das Volksbegehren durch seine Unterschrift unterstützen: auf der Website www.stoppdempensionskassenflop.at ist der notwendige Ablauf erklärt: 5 Minuten für eine Unterschrift auf Magistrat oder Gemeindeamt sollte uns der gesicherte Lebensabend wert sein! Unser Tipp: Wenn man eines der beiden bis 22.April zur Unterzeichnung aufliegenden Volksbegehren unterschreibt, geht die Unterstützungserklärung gleich in einem Aufwaschen.

Rückfragen & Kontakt:

Franz Gruber
STOPP dem PensionskassenFlop
Postfach 0009P
1172 Wien
Mailto: franz.gruber@einfach-internet.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PKB0001