Internationales Symposium Kulturvermittlung in St. Pölten

Ab 9. Mai zu den Themen soziale Inklusion, Partizipation und emotionale Intelligenz

St. Pölten (OTS/NLK) - Von Donnerstag, 9., bis Sonntag, 12. Mai, findet im Kulturbezirk St. Pölten zum ersten Mal das Internationale Symposium Kulturvermittlung statt. Ziel der Veranstaltung der Niederösterreichischen Kulturwirtschaft (NÖKU) ist es, einen Raum zu schaffen, in dem Kulturvermittler, Pädagogen, Studenten und Wissenschafter sowie Mitarbeiter von Kulturinstitutionen zusammenkommen können, um ihre Erfahrungen auszutauschen und neue Ansätze zur Kulturvermittlung zu beleuchten.

Die Schwerpunktthemen des Symposiums liegen auf den Bereichen soziale Inklusion, Partizipation und emotionale Intelligenz, die in Vorträgen, Podiumsdiskussionen und Workshops beleuchtet werden. Hierfür konnten zahlreiche international anerkannte Experten aus der Kulturvermittlung und anderen Bereichen gewonnen werden. "Keynote Speaker" wird der österreichische Genetiker Markus Hengstschläger sein, der kürzlich mit seinem Buch "Die Durchschnittsfalle" für Aufsehen sorgte. Des weiteren werden u. a. Anne Bamford, Autorin des Buches "The Wow Factor", und Modesto Tamez, Wissenschaftsvermittler am Exploratorium in San Francisco, zu den Schwerpunktthemen Stellung beziehen.

Die Veranstaltung findet im Rahmen des partizipatorischen Tanz-und Musikprojekts "alles bewegt" des Festspielhauses St. Pölten statt, bei dem Menschen aller Alters- und Bevölkerungsgruppen gemeinsam mit internationalen Choreographen ein abendfüllendes Tanzstück erarbeiten. Seit September des Vorjahres wird dafür in einer Musik- und sechs Tanzcommunities regelmäßig geprobt, das Ergebnis dieses Prozesses wird am 11. Mai im Großen Saal des Festspielhauses St. Pölten uraufgeführt.

Nähere Informationen beim Festspielhaus St. Pölten unter 02742/90 80 80-811, Mag. Stefanie Reichl, e-mail stefanie.reichl@festspielhaus.at und www.kulturvermittlung.net/de/symposium bzw. www.festspielhaus.at/kulturvermittlung/alles-bewegt.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12175
www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0001