Vor dem Kauf: Was man unbedingt über Gartenmöbel wissen muss

München (OTS) - Endlich Frühling, Wärme, Sonnenschein und die Tage werden länger, sodass wir uns gern auf Balkon und Terrasse aufhalten. Wer von Ihnen neue Gartenmöbel braucht, sollte sich jetzt die Tipps von TÜV SÜD anhören, um zu wissen, welches Material sinnvoll und wie es zu pflegen ist, und was Sie bei der Lagerung bedenken sollten. Als Erstes haben wir den Gartenmöbel - Experten Michael Weber gefragt, was die Vor- und Nachteile von Holz sind:

0-Ton: 20 Sekunden

Vorteile sind das hochwertiges Aussehen, die angenehme Atmosphäre und dass es sich um ein Naturprodukt handelt. Dabei sind Eiche, Douglasie oder Teak für den Außenbereich geeignet. Bei Tropenholz unbedingt darauf achten, dass es aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern stammt. Ein Nachteil ist: Da Holz ein Naturwerkstoff ist, braucht es aber entsprechend intensive Pflege.

Beliebt sind auch Gartenmöbel aus Kunststoff, und auch hier wollen wir wissen, wo die Vor- und Nachteile liegen:

0-Ton: 25 Sekunden

Kunststoffmöbel sind in allen Mode- und Sommerfarben zu haben, auch trendigen Designs, z.B. Rattan-Nachbildungen und Lounge-Möbel. Außerdem sind sie leicht zu reinigen, meist wesentlich günstiger als Holz- oder Metallmöbel und sie sind gewichtsarm. Ein Nachteil ist:
Man sieht dem Material nicht an, wie hochwertig es ist, minderwertiger Kunststoff kann aber bei Einwirkung von UV-Strahlen und wechselnden Klimabedingungen, zum Beispiel Sommer - Winter, spröde werden.

Ein gute Orientierungshilfe beim Kauf bietet das TÜV SÜD Siegel, da im Rahmen der Prüfung auch Belastungen unter klimatischen Extremtemperaturen durchgeführt werden. Ein weiterer Punkt, der vor dem Kauf zu bedenken ist, ist die Lagerung der Gartenmöbel:

0-Ton: 12 Sekunden

Bei wenig Platz sollte man sich für klappbare oder stapelbare Gartenmöbel entscheiden. Gibt es nur Lagermöglichkeit unter freiem Himmel, z.B. auf dem Balkon, so bietet sich aufgrund des geringen Pflegeaufwands Kunststoff an.

Ganz wichtig ist auch die Standsicherheit von Liege, Tisch und Stuhl. Am besten probieren Sie die gleich vor Ort im Geschäft aus.

ACHTUNG REDAKTIONEN:

Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte an ots.audio@newsaktuell.de.

FÜR DIE REDAKTEURE:

Ein extra Service für Sie: Den dazugehörigen Podcast bzw. fertig gebauten Beitrag finden Sie auf der Homepage von TÜV SÜD www.tuev-sued.de/audio-pr.

Rückfragen & Kontakt:

TÜV SÜD AG
Dr. Thomas Oberst
Telefon: +49 89/57 91- 2372
E-Mail: thomas.oberst@tuev-sued.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAA0001