Neue Befragung bestätigt: Lundbeck ist für Patientengruppen die Nummer 1

Lundbeck wurde in einer weltweiten Befragung von 600 Patientengruppen auf Platz 1 gereiht & erfüllt die Anliegen der Patienten im Vergleich mit 28 weiteren Pharmafirmen am besten.

Wien (OTS) - Die von dem Forschungsinstitut PatientView weltweit -u.a. auch in Österreich - durchgeführte Befragung ließ 600 Patientengruppen bewerten, inwiefern 29 Pharmaunternehmen die Erwartungen der Patienten erfüllen. Lundbeck rückte von Position Nummer 3 im Jahr 2011 auf Platz 1 vor und überholte Novartis und Gilead Science. Besonders gute Ergebnisse erzielte Lundbeck in der Kategorie "Bereitstellung von qualitativ hochwertigen Informationen für Patienten".

Engagement zum Wohle der Patienten

Die Niederlassung des dänischen Pharmakonzerns Lundbeck in Österreich engagiert sich bereits seit dem Jahr 2004 intensiv für von psychischen Erkrankungen betroffene Patienten und deren Angehörige. Die Lundbeck-Patientenbroschüren zu Themen wie Depression, Burnout oder Suizid liefern umfangreiche Informationen zu der Erkrankung selbst und sind kostenlos zu beziehen.
Die Patientenintiative "innenwelt" und das gleichnamige Magazin bieten 4 Mal jährlich kostenlose Informationen von Experten aus den Bereichen Psychiatrie, Psychotherapie und Psychologie.

"Dieses Ergebnis ist für uns sehr erfreulich. Es zeigt, dass wir mit unserer Patienteninitiative innenwelt auf dem richtigen Weg sind. Es macht aber auch erneut deutlich, welche Verantwortung wir gegenüber unseren Patienten und deren Angehörigen haben. Es macht uns stolz, dass wir den Betroffenen und deren Familien diese Form der Unterstützung anbieten können und dass wir damit auch einen Beitrag zur Entstigmatisierung von psychischen Erkrankungen leisten." sagt Harald Bichler, Geschäftsführer von Lundbeck Austria.

Gezielte Unterstützung von Patientenorganisationen

Lundbeck Austria unterstützt Patientenorganisationen und Selbsthilfegruppen auch finanziell bei der Realisierung von einzelnen Projekten. Betroffene von psychischen Erkrankungen erfahren im Alltag viel Ausgrenzung und Leid. Selbsthilfegruppen und Patientengruppen spielen eine wichtige Rolle im Leben der Betroffenen und daher auch im österreichischen Gesundheitssystem. Gemeinsam soll das Ziel der Entstigmatisierung von psychischen Erkrankungen und die Gleichstellung mit somatischen Erkrankungen erreicht werden.

Die Mitglieder der Selbsthilfegruppe Bi-Happy freuen sich über die Zusammenarbeit mit Lundbeck Austria. Stephanie Ehrmann, Leiterin der Gruppe, dazu: "Wir haben mit Lundbeck Austria und der Initiative innenwelt einen Partner gefunden, der uns nicht nur monetär unterstützt, sondern unser Anliegen ebenso nach außen vertritt wie wir."

Mag. Norbert Erlacher, Vorsitzender HPE Österreich, ist begeistert von der Vielzahl an Informationsmaterialien, die für Patienten und Angehörige angeboten werden: "Die innenwelt bietet laufend aktuelle Informationen zu psychischen Erkrankungen und deren Therapieoptionen und ist noch dazu kostenlos. Das Magazin wird von vielen Angehörigen sehr geschätzt."

Über Lundbeck

Lundbeck ist ein internationales Pharmaunternehmen. Der Sitz der Zentrale befindet sich in Kopenhagen (Dänemark). Lundbeck ist die einzige forschende Pharmafirma, die sich ausschließlich auf die Bereiche Psychiatrie und Neurologie spezialisiert hat. Lundbeck beschäftigt weltweit ca. 5.300 Mitarbeiter. 75% der Lundbeck Aktien befinden sich im Besitz der Lundbeck Stiftung, deren Stiftungszweck die Förderung der medizinischen Forschungsaktivitäten ist. 20% des Gesamtumsatzes werden in die klinische Forschung investiert.
Quelle: PatientView Quarterly, The Corporate reputation of Pharma -the Patient Perspective (2013)

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Sylvia Schiner
Öffentlichkeitsarbeit
Lundbeck Austria
Dresdner Straße 82, 1200 Wien
Tel.: 0664/8000 741

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0007